Am Sonntag mussten sich die Ratinger Ice Aliens, in Düsseldorf-Benrath, gegen die Moskitos Essen, in einem torreichen Spiel, zum Schluss mit 5:8 (1:2; 2:4; 2:2) ge-schlagen geben. Beide Mannschaften standen sich lange auf Augenhöhe gegenüber, so dass sich für die Aliens an diesem Abend durchaus die Möglichkeit ergab, dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Den besseren Start hatten jedoch die Gäste aus Essen. Im ersten Drittel trafen die Moskitos, nach 35 Sekunden, durch Aaron McLeod zum 1:0. In der 3. Minute tauchte Essen, in Form von Sebastian Schröder, mit einer zweiten Großchance vor dem Ratinger Gehäuse auf, die er aber nicht verwerteten konnte. Die Ratinger Antwort erfolgte durch Marvin Moch, in der 4. Minute, der den Ausgleich erzielte, indem er Essens Keeper, Dennis Kohl, die Scheibe durch die Beine spielte. Bei seinem Abwehrversuch verletzte sich Dennis Kohl, sodass sich bereits in der 7. Minute Essens Ersatztorhüter, Dominik Huch, zwischen die Pfosten begab. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Moskitos Essen, in der 12. Minute, durch Jan Barta, erneut die Führung markierten. Mit dem Spielstand von 1:2 ging es auch in die erste Drittelpause.

In das zweiten Drittel starteten diesmal die Ice Aliens „wacher“ und hatten das Spiel im Griff. Jan Nekvinda scheiterte, in der 21. Minute, noch am Essener Schlussmann, anschließend nutzte aber Benjamin Hanke ein Überzahlspiel der Ratinger und fälschte, in der 23. Minute, einen Schuss von Kapitän Jan-Philipp Priebsch, zum Ausgleich in das Essener Tor ab. Mit einem folgenden Doppelschlag, Aaron McLeod, 25. Minute bzw. Dustin Demuth, 26. Minute, erhöhten die Moskitos auf 2:4. Erneut war es Benjamin Hanke, der nach Zuspiel von Jan Nekvinda, in der 28. Minute, auf 3:4 verkürzte. Kurz danach startete Sven Linda, in Unterzahl, einen sehenswerten Alleingang quer über das Spielfeld – scheiterte jedoch am Essener Goalie. Im Anschluss nutzte Essen das eigene Überzahlspiel, durch Dustin Demuth, zum Torerfolg, um zwei Minuten später, durch Jan Barta, auf 3:6 zu erhöhen.

Im letzten Drittel wechselte auch Ratingen seinen Keeper – für Bastian Jakob kam nun Richard Steffen auf das Eis. In der 44. Minute trafen die Moskitos, durch Julian van Lijden, allerdings zum 3:7. Wer jetzt dachte, die Ratinger Mannschaft wäre „beeindruckt“, täuschte sich. Das Team von Janusz Wilczek zeigte Moral, verkürzte durch Jan-Philipp Priebsch, in der 47. Minute und in Unterzahl, in der 51. Minute, abermals durch Benjamin Hanke, auf 5:7. Den Schlusspunkt der Partie setzte Florian Pompino für die Moskitos, der mit seinem Treffer in der 57. Minute, für den 5:8-Endstand sorgte.

Am kommenden Wochenende steht für die Ratinger Ice Aliens erneut nur ein Spiel an. Am Freitag, den 25.10.2013, sind die Ice Aliens zu Gast bei den Eisbären in Hamm.

Tore für Ratingen: Benjamin Hanke (3), Marvin Moch, JP Priebsch
Tore für Essen: Aaron McLeod, Dustin Demuth, Jan Barta (je 2), Julian van Lijden und Florian Pompino

Strafminuten Ratingen: 18
Strafminuten Essen: 8

Zuschauer: 280

Schiedsrichter: Marc-Andre Naust

[standings league_id=2 template=extend logo=true]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.