Der IHC Atting hat auch sein letztes Vorbereitungsspiel auf die am Samstag beginnende Zweitligasaison gewonnen. Am Samstagmittag setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Amann mit 11:8 (4:1, 3:2, 4:5) gegen Ligakonkurrent TSV Bernhardswald durch.

Dominik Nissen mit einer Torchance. Foto: Bauer

Damit wurde die Vorbereitung mit drei Siegen in drei Spielen absolviert, zwei davon gegen Ligakonkurrenten. „Das war ein guter Abschluss“, freute sich der Trainer – auch wenn das Ergebnis am Ende nicht mehr so deutlich war. „Wir haben das Spiel 45 Minuten lang dominiert, dann haben wir aber begonnen, blind nach vorne zu laufen und haben Tor um Tor kassiert.“ Einige Spieler waren krankheitsbedingt geschwächt in da Spiel gegangen, Bernhardswald war annähernd komplett angetreten.

Dass sich beide Mannschaften in der Schlussminute nach einem Check an Markus Edenhofer noch eine heftige Keilerei lieferten – ganz so wie es bei einem eigentlich Gang und Gäbe ist , störte den Trainer nicht. „Gewonnen hat den Fight keines der Teams, danach war wieder alles in Ordnung – bis auf ein paar kleine Cuts. Während der Saison sollte das aber nicht vorkommen, denn die Sperren fallen dann saftig aus.“ Erst kurz zuvor hatten Matthias Rothhammer und der überragende Tim Bernhard (4 Tore), aus dem 9:8 ein 11:8 gemacht. Daneben trafen auch Fabian Hillmeier (3), Wolfgang Hiendl, Dominik Nissen sowie noch einmal Rothhammer.

Schon am Samstag startet um 18 Uhr die Saison bei Aufsteiger Dragons Heilbronn. Interessierte Fans können das Team begleiten. Anmeldung bei Betreuer Klaus Liebl unter 0179/6979530. Abfahrt ist um 12.30 Uhr am Busbahnhof.

PM: IHC Atting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.