Der IHC Atting hat das erste Testspiel zur Vorbereitung auf die am 23. März beginnende Saison gewonnen. Am Samstagabend siegte der Zweitligist gegen den Oberligisten Straubing Buffalos mit 10:4 (4:2, 1:1, 5:1). Trainer Jürgen Amann war trotz des klaren Sieges nicht ganz zufrieden, denn seine Mannschaft tat sich 40 Minuten lang schwer.

„Für den ersten Test war es ganz ok. Wir hatten zwar gefühlte 90 Prozent Ballbesitz haben aber zunächst das Tor nicht getroffen. Es war auch nicht ganz einfach, weil sich die Buffalos auf der kleinen Fläche sehr weit zurückgezogen hatten und stark gekämpft haben.“

Erst im letzten Drittel konnten die Attinger dann ihre Feldvorteile ausspielen und so einen klaren Sieg landen. „Dann hatten wir ein bisschen mehr Platz und haben auch getroffen. Letztendlich war es aber gut für uns, endlich ein Spiel gehabt zu haben.“

Im Tor stand 60 Minuten lang Junior Thomas Stadler, Tim Dünnbier erzielte bei seinem Debüt ein Tor, auch die beiden Rückkehrer Matthias Rothhammer und Markus Schick waren je einmal erfolgreich. Kapitän Fabian Hillmeier gelang ein Hattrick. Alexander Herzog, ehemals als Torhüter Europameister mit der Junioren-Nationalmannschaft, agierte als Feldspieler und möchte sich einen Platz im Team erkämpfen.

Das nächste Testspiel findet bereits am kommenden Wochenende statt. Dann wartet mit den Donaustauf Crocodiles der letztjährige Regionalligameister und neuer Ligakonkurrent, der im Sommer seine Heimspiele ebenfalls im Straubinger Eisstadion austragen wird. Das Spiel findet am Samstag um 17.30 Uhr statt und ist Teil des Trainingslagers der Attinger.

IHC Atting: Stadler – Tkocz (1 Tor/0 Vorlagen), Herzog, Dünnbier (1/0), Prasch, Weidenbach, Schick (1/1), R. Kuhnle, Mat. Rothhammer (1/1), Mar. Rothhammer (1/0), Bernhard (1/2), Edenhofer (0/2), Wolf (1/0), Hillmeier (3/0).

PM: IHC Atting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.