(mb) Beim IHC Atting hatte man sich den Saisonstart anders vorgestellt. 6:8 lautete das Ergebnis vor zwei Wochen bei Aufsteiger Dragons Heilbronn. Null Punkte statt Erfolgserlebnis. Im zweiten Saisonspiel bei den Commanders Velbert am Samstag (17.30 Uhr) wollen die Wölfe die ersten Punkte holen.

Beim IHC Atting war man wenig begeistert über den Saisonauftakt. Coach Jürgen Amann (Mitte) sagt aber: „Abhaken und nach vorne schauen“. Foto: Bauer

Gleiches gilt auch für die Commanders, die im vergangenen Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen, aber schon in der zweiten Saisonhälfte besser aufspielten. „Außerdem haben sie sich gut verstärkt, daher zähle ich sie zu den Mitfavoriten“, sagt IHC-Coach Jürgen Amann. Doch auch sie verloren ihr Auftaktspiel: 5:10 hieß es gegen Erstligaabsteiger Düsseldorf. Bis zur 28. Minute hielten sie ein 5:5, bevor die Rams dann eiskalt zuschlugen. Auch zu viele Strafen wurden in Velbert Problem für die Niederlage ausgemacht.

Die Gastgeber haben den Attingern eines voraus: Im November vergangenen Jahres wurde in der rund 20 Kilometer von Düsseldorf entfernten Stadt mit knapp 84.000 Einwohnern ein neues Sportzentrum eingeweiht, zu dem auch eine Inlinehockeyhalle gehört. In Atting wurde der Bau einer neuen Spielstätte erst vor Kurzem beschlossen. Das Spiel gegen den IHC ist dabei die Heimspielpremiere in einem Meisterschaftsspiel für die Velberter. „Schon deshalb wird uns einiges erwarten“, sagt Amann. „Aber wir wollen die Partycrasher sein und unbedingt die ersten Punkte mitnehmen.“

Denn nach wie vor gilt: Zwei der ersten vier Spiele will man gewinnen. Dabei hatte man sich die Aufgabe in Heilbronn noch am leichtesten vorgestellt. „Aber das hilft jetzt nicht mehr. Wir müssen das Spiel abhaken und nach vorne schauen“, sagt der Coach, dem in Velbert annähernd der komplette Kader zur Verfügung steht. Die Aufgaben werden ohnehin nicht leichter: Am 13. April geht es nach Düsseldorf, am 20. April nach Schwabmünchen.

PM: Michael Bauer (IHC Atting)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.