Die Admiral Red Dragons Altenberg aus Österreich sind Damen Europacup-Sieger 2012.

Im Finale standen Sie den Mendener Mambas gegenüber. Eine schnelle 1:0 Führung der Red Dragons konnten die Mambas noch in der ersten Halbzeit zu einer 3:1 Führung drehen. In der zweiten Hälfte drehten die Red Dragons noch einmal richtig auf und konnten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. 5 Tore in 15 Minuten ließen die Damen Jubeln. Titelverteidiger Vesterbro Starz (Dänemark) trat mit einem knapp besetzten Kader an diesem Turnier an und hatte im Spiel um Platz 3 gegen stark aufspielende Düsseldorf Rams keine Chance und Unterlagen deutlich mit 1:6. Die Düsseldorf Rams sind zuvor im Halbfinale gegen die Red Dragons Altenberg mit 3:1 ausgeschieden

 

All Star team:
No. 33, Florine Yerly, SHC Givisiez, Schweiz (Torhüterin)
No. 11, Kira Riepe, Düsseldorf Rams
No. 11, Victoria Hummel, Admiral Red Dragons Altenberg
No. 13, Meike Zopnek, Mendener Mambas
No. 22, Janine Weber, Admiral Red Dragons Altenberg

Der „Fair Play Cup“ ging an die Düsseldorf Rams.

Abschlussplatzierung: 
No. 1: Admiral Red Dragons Altenberg, Austria.
No. 2: Mendener Mambas, Germany.
No. 3: Düsseldorf Rams, Germany.
No. 4: Vesterbro Starz, Denmark.
No. 5: SHC Givisiez, Switzerland.
No. 6: Crash Eagles Kaarst, Germany.
No. 7: Duisburg Ducks, Germany.
No. 8: IHC Rothrist, Switzerland.

Halbfinale:
1) Mendener Mambas vs. Vesterbro Starz: 3-0 (2-0, 1-0).
2) Admiral Red Dragons Altenberg vs. Düsseldorf Rams 3-1:

Viertelfinale: 
1) Mendener Mambas vs. SHC Givisiez: 3-0 (2-0, 1-0).
2) Vesterbro Starz vs. Duisburg Ducks: 3-2 (2-2, 1-0).
3) Admiral Red Dragons Altenberg vs. Crash Eagles Kaarst: 5-1 (1-1, 4-0)
4) Düsseldorf Rams vs. IHC Rothrist: 7-2 (3-0, 4-2).

 

Hier ein paar Videos zu den Spielen. Weitere Spiele folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.