Durch einen 5:3-Auswärtssieg bei den Wölfersheim Devils konnte die Landesliga-Mannschaft der White Wolves Langen die Chancen auf das Erreichen der Playoffs wahren. Nach dem spielfreien Wochenende waren die Wölfe am vergangenen Sonntag in der Wetterau zunächst die bestimmende Mannschaft und gingen verdient mit 0:3 in Führung, mussten jedoch im Verlauf der ersten Hälfte den hohen Temperaturen Tribut zollen, so dass die Gastgeber bis zur Pause auf 1:3 herankommen konnten.

Nach der Pause waren es die Wölfersheimer, die erholter in den zweiten Spielabschnitt starteten und schnell auf 2:3 verkürzten und im weiteren Verlauf des den Temperaturen entsprechend hitzigeren Spiels den Ausgleich erzielten. Die White Wolves konnten sich in der Folge jedoch noch einmal aufraffen und schlussendlich durch zwei Tore den verdienten Auswärtssieg erspielen.

Nun müssen die Wölfe, die erst am letzten Spieltag (28.07. in Hanau) wieder in’s Geschehen eingreifen, auch auf Schützenhilfe der anderen Teams hoffen, um die Saison doch noch mit dem Erreichen der Playoffs positiv ausklingen zu lassen.

Im Tor spielte für die White Wolves Fabian Jones, im Feld Daniel Meinhardt (2/0), Jan-Phillipp Dauber (1/1), Sebastian Schwalm (1/1), Paul Neumann (1/0), Julian Zavahir, Michael Wagner, Falk Croneis, Elmar Jason Lütge, Tobias Unfried und Daniel Zavahir

PM:White Wolves Langen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.