An der Tabellenspitze führt der HC Köln West (17.P) vor den Bissendorfer Panthern (17.P), TV Augsburg (16.P) und den Duisburg Ducks (16.P). Am Wochenende waren die Rheinos zu Gast in Essen, wo die Rockets zum Rekordspiel im Essener Eissportzentrum lud. Mit 486 Zuschauern wurde der Besucherrekord knapp verfehlt. Dennoch ist es ein beachtliches Ergebnis dafür, dass man in direkter Konkurrenz zur Eishockey WM und dem DFB Pokal stand. Köln hatte Probleme mit der großen Spielfläche und Essen kann mit dem 4:4 unentschieden sehr zufrieden sein.

Pflichtaufgabe erfüllt. So könnte man den 9:4 Sieg des TVA gegen die Highlander Lüdenscheid nennen. Dieses 9:4 ist in dieser Saison das bisher beste Ergebnis einer Gastmannschaft beim TVA. Augsburg hat sich nicht vom Tabellenstand täuschen lassen, führte nach dem ersten Drittel bereits mit 4:0 und brachte den Vorsprung souverän über die Zeit.

Nach zwei Niederlagen sind die Patriots zurück in der Erfolgsspur. Die Samurais gingen zwar früh in Führung und brachten den kappen Vorsprung in die erste Drittelpause, aber die Patriots kamen im Mittelabschnitt besser in die Partie, glichen aus und drehten ab der 30. Minute das Spiel. Für die Samurais ist das ein Dämpfer im Kampf um die Playoffs. Durch die 8:4 Niederlage fielen sie auf den 9. Rang zurück.

26 zu 14 Tore und 4 Punkte lautet die Bilanz an diesem Wochenende und bringt vorläufig den 2. Tabellenplatz für die Bissendorfer Panther. Am Samstag hatte man keine Mühen mit den Crash Eagles aus Kaarst. Die Eagles sind nur mit zweieinhalb Reihen + 2 Torhüter angereist und konnten in dieser kraftraubenden Begegnung nicht ansatzweise mithalten. Gegen Kaarst haben sich die Panther schon mal warm geschossen. So ging es in der Krefelder Skating Bears Arena gleich weiter. 6:1 die Führung nach dem ersten Drittel. Krefeld kämpfte sich in diesem unglaublichen Spiel noch einmal zurück und schaffte zwischenzeitlich sogar den Ausgleich. Bei einer 5 Minuten Strafe für die Krefelder wegen eines Checks gegen die Bande, kamen die Panther wieder zurück und zogen binnen 2 Minuten mit 10:6 davon. Ein offener Schlagabtausch mit tollem Offensivhockey sorgte für einige hochemotionale Momente und die Fans sahen bis zur letzten Minute zwei stark kämpfende Mannschaften.

Seit vier Spielen warten die Duisburg Ducks auf einen Sieg. Die Duisburg Ducks führten nach dem ersten Drittel mit 2:0 gegen Uedesheim Chiefs. Eine zwischenzeitliche 3:1 bzw. 4:1 Führung konnten die Ducks nicht über die Zeit bringen. Wieder büßte man die Führung in den letzten Minuten ein und vergab dadurch einen Punkt. Die Duisburg Ducks rutschten in der Tabelle damit auf Platz 4.

Die Tabelle vom 13.05.12 

 

Der Spielbericht vom Spiel Crefelder SC – Bissendorfer Panther 11:14

 

Stimmen zum Spiel: Crefelder SC Coach Harald Holthausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.