Steve Hanusch
Steve Hanusch mit seinen ersten Einheiten auf dem Eis

„Das hat es in sich.“ meinte Andreas Driendl beim Gang in die Kabine nach dem dritten Trainingstag unter Fritzmeier. Die Beine sind etwas schwer vor dem wichtigen Wochenende. Freitag wird  gegen das Topteam aus Hamburg gespielt, bei denen die Pinguine auswärts oftmals sehr gut ausgesehen haben. Am Sonntag folgt das Spiel gegen den aktuellen Vizemeister ERC Ingolstadt, der, wie die Pinguine, aktuell mit 14 Punkten am Tabellenende festhängt. 

Die erfreuliche Nachricht war, dass Steve Hanusch erstmals wieder ein paar Minuten auf den Schlittschuhen stehen konnte und wohl in zwei bis drei Wochen wieder einsatzfähig sein wird.

Steve Hanusch zum neuen Headcoach: “ Das Training ist sehr hart und intensiv. Ich denke das hat uns bisher gefehlt um im letzten Drittel noch Luft zu haben.“

Auch die Zusammenarbeit mit dem KEV`81 wird mehr intensiviert. Fritzmeier und Noack haben Elmar Schmitz mit ins Team geholt, weil Franz Fritzmeier gerne mit 3 Trainern arbeitet, um Gruppenarbeiten zu ermöglichen und individuelles Coaching durchführen zu können. Auch der Nachwuchs bekommt mehr Chancen dadurch, dass am Dienstag die Trainingszeiten auf den Nachmittag gelegt wurde, was den DNL Spielern Möglichkeiten gibt mitzutrainieren und sich weiter zu entwickeln. „Elmar ist sehr kompetent und wir wollen alle zusammen arbeiten, für die Pinguine, für den KEV und ich freue mich, dass er dabei ist.“ so Fritzmeier über Elmar Schmitz.

Pinguine fahren zum Topfavoriten der Liga.

Franz Fritzmeier sieht die Freezers, mit den Haien und den Adler Mannheim als die Topfavoriten in der Liga. „Da werden zwei Mannschaften aufeinander treffen, die richtig heiß sind. Wir werden top vorbereitet da hin fahren und alles geben.“. Für das Kellerduell am Sonntag wünscht sich Franz Fritzmeier eine lautstarke Unterstützung von den Rängen. „Die Bude muss brennen hier.“

Das ganze Interview mit Franz David Fritzmeier könnt ihr hier sehen:

der Hockeyshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.