Im Heimdebüt testeten die Krefeld Pinguine vor 4.553 Zuschauern gegen das DEL2-Team der Löwen Frankfurt und konnten sich vor heimischem Publikum mit einer überzeugenden Leistung für die Niederlage bei den Iserlohn Roosters rehabilitieren.

Krefeld Pinguine – Löwen Frankfurt 8:1 (1:0, 3:1, 4:0)
1:0 (5.) Pietta (Fischer, Sofron)
2:0 (21.) Collins (Bishop, Schymainski)
3:0 (21.) Eriksson (Pietta) 6 gg. 5
4:0 (23.) Fischer (Eriksson)
4:1 (36.) Sparre
5:1 (43.) Bishop (Schymainski)
6:1 (47.) Pietta (Fischer, Eriksson) PP
7:1 (50.) Pietta PP
8:1 (53.) Hanusch

Zuschauer 4.553
Strafminuten: Krefeld 6 / Löwen Frankfurt 10
Schiedsrichter: Eric Daniels; Gordon Schukies – Andreas Kowert, Robert Schelewski

http://www.nrwhockey.de
http://www.facebook.com/nrw.hockey

http://gplus.to/NRWHOCKEY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.