Die Wölfe machten es noch einmal Spannend gegen die Wölfersheim Devils Foto: REC Langen

Im 1. Play-Off-Spiel in der Landesliga Süd hatten die Wölfe am letzten Sonntag die Wölfersheim Devils zu Gast. In der Hauptrunde trafen sich die beiden Mannschaften bereits und man war gewarnt. Es würde ein hartumkämpftes Spiel werden. Allerdings konnte zu Beginn keiner ahnen, dass es für die Zuschauer und Spieler zum „Krimi“ kommen würde.

In der ersten Hälfte des Spiels konnten die Wölfe in der dritten Spielminute durch Michael Wagner in Führung gehen. Der Ausgleich fiel in der 7. Minute durch Johannes Keiling. Daniel Meinhardt traf in der 8. Minute erneut zur Führung von 2:1. Diese baute Jan-Philipp Dauber in der 19. Minute zum Halbzeitstand von 3:1 aus. Zu Beginn der zweiten Hälfte erzielten die White Wolves das 4:1, Torschütze war wieder Michael Wagner. Bereits in der 8. und 9. Minuten gelang es den Devils auf 4:3 heranzukommen. Aber noch führte man ja und dachte nicht daran dieses Spiel an die Devils abzugeben. Daniel Meinhardt und Jan-Philipp Dauber konnten durch drei weitere Treffer für die Wölfe den Abstand auf 7:3 ausbauen. Zu spielen waren es zu diesem Zeitpunkt noch 12 Minuten. Die Wölfe wägten sich durch die 4-Tore-Führung in Sicherheit und verloren ein wenig den Blick fürs Spiel. Denn nun schlugen die Devils zurück. Zwei weitere Treffer in der 14. und 15. Minute und immer noch reichlich Spielzeit. 20. Minute, erneut ein Tor durch die Devils zum 7:6. Und, es musste ja kommen, die Devils erzielten in der 25. Spielminute den Ausgleich.

Overtime in Langen. 5 Minuten sind hierfür angesetzt und wer den ersten Treffer erzielt, geht als Sieger vom Platz. Langen stellte die Reihen um. Dank guter Arbeit unseres Goalies Marco Schwarzer überstanden die Wölfe die Overtime ohne Gegentreffer. Jetzt war Penaltyschiessen angesagt. Die vier Schützen wurden vom Trainer Peter Ilgmeier bestimmt: Adrian Lubkowitz, Michael Wagner, Daniel Meinhardt und Jan-Philipp Dauber. Den ersten Schuss hatten die Gäste. Marco Schwarzer im Tor der Wölfe konnte parieren; 0:0. Adrian Lubkowitz verwandelte zum 1:0 für Langen. Jetzt wieder die Devils, Ausgleich; 1:1. Michael Wagner verwandelte zum 2:1 und die Devils vergaben erneut. Nächster Schütze für die Wölfe war Daniel Meinhardt. Er verwandelte zum 3:1. Dies konnten die Devils mit nur noch einem Schützen nicht mehr erreichen. Endstand der Partie 8:7 für die Wölfe aus Langen.

Nächster Spieltag in der Landesliga Süd ist Sonntag, 12.08.2012, 17:00 Uhr in Wölfersheim-Södel.

Für die Wölfe spielte im Tor Marco Schwarzer.
Im Feld: Julian Zavahir (0/2), Jan-Philipp Dauber (2/1), Falk Croneis (0/1), Daniel Meinhardt (4/0), Christian Berger, Dominic Hartmann, Tobias Unfried, Michael Wagner (2/2), Paul Neumann (0/3), Adrian Lubkowitz (0/1), Daniel Zavahir und Victor Kasper.

Weniger Glück hatte das Oberligateam der White Wolves. Man verlor am vergangenen Samstag, 04.08.12 in einem ebenfalls spannenden Spiel unglücklich mit 8:9 in der Verlängerung gegen die Sky Rollers Kassel.

Am nächsten Samstag, 11.08.2012 ab 18:00 Uhr kommen die Sky Rollers Kassel nach Langen zum Rückspiel.

NRWHockey.de / PM REC Langen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.