Die neu gegründeten Eisadler Dortmund konnten in der Planung der sportlichen Zukunft ein erstes echtes Ausrufezeichen setzen. Krystian Sikorski wurde als Cheftrainer für die erste Mannschaft verpflichtet. Damit ist dem Vorstand der Eisadler gelungen, den Trainerposten mit dem absoluten Wunschkandidaten zu besetzen. Bereits in der letzten Saison, damals noch beim EHC Dortmund, hat Krystian Sikorski bewiesen, dass er zu den Top-Trainern der Branche zählt.

Obwohl die Mannschaft vor der Saison von vielen als Abstiegskandidat gehandelt wurde, schaffte der Trainer es, mit seinem Team den in den DEB-Pokal einzuziehen. Dabei zählen für den Coach vor allen Dingen Disziplin, Teamwork und Spaß am Spiel. Pressesprecher Thomas Rendschmidt zu der Verpflichtung: „Krystian Sikorski war von Anfang an unser absoluter Wunschkandidat für den Trainerposten. Wir freuen uns, dass wir ihn mit unserem Konzept überzeugen konnten, und er mit uns einen Neuanfang startet.

Die Verpflichtung soll aber auch ein Signal an unsere Fans sein. Wir wollen den Zuschauern zukünftig wieder ein Team präsentieren, dass durch Leidenschaft, Kampfbereitschaft und Einsatzwillen begeistert, und sind davon überzeugt, mit Krystian Sikorski genau den Trainer verpflichtet zu haben, der dieses Team formen kann!“

PM: Eisadler Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.