Essen, 17.02.2014 – Die Moskitos Essen sind in der Pokalrunde in der Oberliga West weiterhin ungeschlagen. Am Freitag setzten sich die Mücken klar mit 9:4 gegen die Bären aus Neuwied durch, am Sonntag erkämpften sich die Essener in Ratingen einen 5:4 Sieg. Über 1200 Zuschauer verfolgten das Spiel gegen Neuwied in der Eissporthalle Essen West. Zahlreiche Aktionen begeisterten die Fans und so war es eine gelungene Valentins-Eishockeyparty.

Das Trainerduo Michael Rumrich und Marc Dlugas war insgesamt zufrieden. „Die Mannschaft zeigte am Freitag von Beginn an Power-Eishockey und hat den Gegner unter Druck gesetzt. Die nötigen Tore sind gefallen und das Team hat die Vorgaben gut umgesetzt“, so Michael Rumrich. Im ersten Drittel begannen die Moskitos sehr druckvoll und Sebastian Schröder traf in der 2. Spielminute zum 1:0. Es folgten kurz darauf Tore von Aaron McLeod und Marcel Krzyzyk. Die Essener führten mit 3:0 und ließen dem Gegner kaum eine Chance. In der 10. Minute erhöhte Oliver Boettcher auf ein 4:0, nach einer Vorlage von Florian Pompino. Andrew Love traf für Neuwied kurz vor der Drittelpause zum 1:4 Anschlusstreffer. Auch im zweiten Drittel dominierten die Moskitos das Spiel. Konsequent zogen die Essener ihr Spiel durch, so erzielte Brance Orban das 5:1, Jan Barta traf doppelt und auch Kanadier Aaron McLeod platzierte die Scheibe im Tor. Den Gästen gelang auch ein weiteres Tor und das Mitteldrittel endete 8:2. Im Schlussdrittel wurde Neuwied stärker und kam besser ins Spiel. Die Moskitos sind ein wenig eingebrochen. Alexander Bill versenkte den Puck zwei Mal im Mückentor und es stand 8:4. In der 58. Spielminute erhöhte Branche Orban auf das 9:4 Endergebnis. Die Essener siegten klar und verdient vor einer tollen Kulisse.

Sonntag spielten die Moskitos auswärts in Ratingen. Im Hinspiel gewannen die Mücken klar. Das Spiel in Ratingen war aber heiß umkämpft und die Moskitos gewannen knapp mit 5:4. Trainer Marc Dlugas sagte: „Die Mannschaft ist erst im zweiten Drittel aufgewacht und hat großen Respekt verdient. Die Moral und der Kampfgeist haben gestimmt und die Mannschaft war konditionell fit. Das Team hat sehr gut ins Spiel zurückgefunden und verdient gewonnen“. JörgNoack, Jannik Moser und Tim Rasper waren Samstag noch für dieJunioren im Einsatz und hatten somit drei Spiele am Wochenende, für den Kader eine hohe Belastung.

Die Ice Aliens gingen sehr rasant ins Spiel und bauten einen enormen Druck auf. In der 5. Minute ging Ratingen mit 1:0 in Führung. Die Essener versuchten dagegen zu halten, hatten aber kaum Gelegenheit dazu. Moskitos Torhüter Domenic Huch zeigte eine gute Leistung, hatten die Ratinger zahlreich Chancen. In der 10. Minute erhielt Kapitän Jan Barta eine 5-Minuten Strafe plus Spieldauer, aufgrund von Beinstellen mit Verletzungsfolge. Somit ist Jan Barta beim Auswärtsspiel in Neuwied gesperrt. Sichtlich geschockt von dieser Entscheidung konnten die Moskitos nur noch reagieren und kassierten in den Folgeminuten zwei Gegentore und lagen mit 0:3 zurück. Die Essener nahmen eine Auszeit. Brance Orban und Aaron McLeod schossen die Mücken dann wieder auf ein 2:3 heran. Die Mannschaften schenkten sich nichts, Ratingen spielte jedoch härter. Oliver Boettcher musste das Eis auch blutend verlassen, allerdings gab es nur eine Zeitstrafe. Im zweiten Drittel kamen die Moskitos besser ins Spiel und hatten einige Torchancen.

Die Scheibe wollte aber nicht im Netz landen. Ratingen ging mit 4:2 in Führung und das Spiel war rasant. Die Essener zeigten eine hohe Laufbereitschaft. Im letzten Drittel gaben sich die Mücken kämpferisch, sah man den Siegeswillen der Mannschaft ganz deutlich. In der 50. Minute gelang dann Aaron McLeod der Anschlusstreffer zum 3:4. Nur zwei Minuten später erzielte Brance Orban den Ausgleich. Ratingen war mittlerweile defensiv eingestellt und hoffte auf Konterchancen. Florian Spelleken traf zum 5:4 in der 51. Spielminute, nach einer Vorlage von Brance Orban. Beide Mannschaften kämpften auf dem Eis. Die Moskitos wollten unbedingt siegen und Ratingen den Ausgleich schaffen. Am Ende gewannen die Essener knapp mit 5:4. Auffällig war erneut die harte Spielweise der Ice Aliens. Die Moskitos Essen sind nun seit 13 Spielen ungeschlagen und führen die Tabelle mit Abstand an. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Neuwied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.