Die Moskitos Essen haben im Derby gegen Herne mit 4:3 in der Verlängerung verloren.Gespannt waren alle auf diesen Abend in Herne, zählt das Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaft doch schlechthin als das Derby im Eishockeysport.  Die Partie war im ersten Drittel sehr ausgeglichen und beide Teams schenkten sich nichts und kämpften hart. Dennoch konnte keine der beiden Mannschaften den Puck ins Tor schießen. Die Zuschauer erlebten ein sehr temporeiches Spiel und die Stimmung in der Halle war frenetisch, auch durch die vielen mitgereisten Fans aus Essen.

Im zweiten Drittel nahm das Spiel an Geschwindigkeit auf und beide Mannschaften hatten Torchancen. Die Herner waren hier etwas im Vorteil und erspielten sich einige Chancen mehr, die Torhüter Dennis Kohl aber erfolgreich abwehren konnte. In der 5. Minute des zweiten Drittels konnten die Herner dann allerdings zum 1:0 treffen. Dennis Kohl bekam bei dem Torschuss den Puck gegen den Helm und war eine kurze Zeit benommen, die Unparteiischen zählten den Treffer allerdings. Er konnte das Spiel fortsetzen. In der 14. Minute konnte der Torschütze des 1:0 erneut Treffen und erhöhte für Herne auf 2:0. Der Kampfgeist der Moskitos Essen wurde nun noch stärker und so konnte Julian van Lijden bereits zwei Minuten später auf 1:2 verkürzen. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten und Herne baute in der vorletzten Minute des zweiten Drittels die Führung durch Thomas Dreischer auf 3:1 aus.

Im letzten Drittel gaben beide Mannschaften nochmal alles. Herne erspielte sich zahlreiche Chancen, konnte aber kein Tor verwandeln. Die Moskitos Essen wollten unbedingt Punkte holen und gaben sich kämpferisch. So traf Aaron McLeod, nach Vorlage von Jan Barta und Robby Hein in der 10. Spielminute des letzten Drittels zum 2:3. Die Halle kochte. In der 17. Minute traf McLeod erneut und die Moskitos Essen konnten ausgleichen. Es ging in die Verlängerung. Hier trafen die Gastgeber in der 3. Minute durch Willi Gross zum Siegtreffer.

Beide Mannschaften haben an diesem Abend tolles Eishockey gespielt. Trainer Markus Berwanger lobte sein Team: „Die Jungs haben alles gegeben, allerdings fehlte in manchen Momenten das Scheibenglück.“ Am Sonntag geht es nun für die Moskitos Essen in der Eissporthalle Düsseldorf-Benrath gegen die Ice Aliens aus Ratingen. Erster Bully ist um 19:45 Uhr

[standings league_id=2 template=extend logo=true]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.