Zweites Derby des Wochenendes geht an die Moskitos
Die MOSKITOS Essen konnten das zweite Derby an diesem Wochenende in Dortmund mit 4:2 für sich entscheiden. Nicht nur für die mitgefahrenen Fans gab es zunächst eine Überraschung, denn der wieder genesene Christian Vogel lief erstmalig in dieser Saison auf und bestritt nach vielen Monaten sein erstes Meisterschaftsspiel. Sebastian Pigaché musste allerdings verletzt zusehen.

Man merkte den Essenern an, dass das körperlich anstrengende Spiel von Freitag noch in den Beinen saß. Die knapp 80 mitgereisten Essener Fans unter den 461 Zuschauern sahen einen offenen Schlagabtausch auf beiden Seiten. Zwei mal gingen die Dortmunder in Führung, aber die MOSKITOS kamen immer wieder schnell zum Ausgleich. Je länger das Spiel dauerte, umso zäher wurde das Ringen um den Sieg. Erst in der Schlussphase fiel die Entscheidung und dank des guten Überzahlspiels fiel sie zu Gunsten der Moskitos. Robby Hein traf in der 59.Minute zur Führung, Joe Koudys machte nur Sekunden später mit dem 4:2 den Auswärtserfolg perfekt. Dominic Huch, im Tor der Essener, machte einen sehr guten Job. Am Ende hatten die MOSKITOS Essen das bisschen mehr Siegeswillen und gewannen das Spiel mit 4:2 und drei wichtige Punkte, die den Kampf um den achten Platz offen halten.

Westfalen Elche Dortmund – Moskitos Essen 2:4 ( 1:1 | 1:1 | 0:2 )
Die Tore: 1:0 (16.) R. Licau, 1:1 (18.) Demuth, 2:1 (29.) Haaf (UZ1), 2:2 (38.) Hein (PP1), 2:3 (59.) Hein (PP1), 2:4 (60.) Koudys; Strafminuten: Dortmund 18, Essen 8; Zuschauer: 461

Strafzeiten: Elche Dortmund 18 Moskitos Essen 8
Zuschauer 461
Schiedsrichter Neubert

PM: Moskitos Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.