Mit Sebastian Pigaché in die Spiele am Wochenende – Heimdebüt am Sonntag
Am Freitag machen sich die Moskitos auf den Weg nach Herford. Erst um 21 Uhr trifft man dort auf die Dragons. Am Sonntag kommt es dann zum ersten Duell der Saison mit den Ratinger Ice Aliens. Spielbeginn in der Eissporthalle Essen diesmal erst eine halbe Stunde später als gewohnt, also um 19 Uhr.

„Vielleicht sind wir diesmal sogar in beiden Spielen der Favorit. Auf jeden Fall ist es für die jungen Spieler eine Herausforderung. Es ist Freitag eine ungewohnte Spielzeit und die Bedingungen sind nicht wie in anderen Eissporthallen“, weiß Trainer Markus Berwanger. Punktgleich sind die Dragons vor dem Spielwochenende mit den Moskitos und bisher hatte Herford gegen die Topteams der Liga auch keine Chance auf Punkte. In der eigenen Eissporthalle sind die Dragons aber ein sehr unangenehmer Gegner, der mit Sanders, Keller und Vaillancourt eine sehr starke Reihe aufbieten kann, die sich für die Mehrzahl der Herforder Tore verantwortlich zeigt. Im zweiten Spiel am Wochenende sind die Ratinger Ice Aliens in Essen zu Gast. Die Ice Aliens stehen aktuell hinter den Moskitos in der Tabelle und bieten mit nur neun Treffern den schwächsten Sturm der Liga auf. Woosp

„Es wird ein wichtiges Wochenende. Wir haben gut trainieren können und sechs Punkte sind für uns möglich. Am letzten Wochenende haben wir in den ersten dreißig Minuten das beste Hockey der letzten anderthalb Jahren gezeigt“, so Trainer Markus Berwanger, der wieder auf Mike Ortwein und Marcel Kahle zurückgreifen kann. Dafür sind Christian Kohmann und Kevin Piehler mit leichten Blessuren angeschlagen, werden aber am Wochenende auflaufen können. Sebastian Pigaché feiert am Sonntag dann sein Heimdebüt für die Moskitos in einem Punktspiel. Das erste Bully ist am Sonntag eine halbe Stunde später als gewohnt, um 19 Uhr.

PM Moskitos Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.