Nur ein gutes Drittel reichte nicht aus
Mit einer 2:7 Niederlage im Gepäck sind die MOSKITOS Essen vom Auswärtsspiel in Hamm zurück gekehrt. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel sah es aus, als wären Punkte in Hamm möglich, doch am Ende hieß es auch in der Höhe verdient 2:7 für die Eisbären. Die Moskitos fanden in Hamm schnell in das Spiel, erarbeiteten sich gute Chancen. Erst nach einigen Minuten gab es mit einem Lattenknaller der das erste Lebenszeichen der Eisbären. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Moskitos gleich zwei Mal am Torgestänge scheiterten.

Im Mitteldrittel brachten Ibrahim Weißleder (22.) und Jiri Svejda (26.) die Gastgeber schnell mit 0:2 in Führung. Für den schnellen Anschluss sorgte der erneut starke Sören Hauptig (27.) und Kevin Piehler überraschte Hamm Torwart Benjamin Voigt in der 30.Minute mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie zum 2:2 Ausgleich. Doch es zeichnete sich schon vorher ab, dass Hamm den Druck erhöhen würde und so standen die Moskitos in den verleibenden Spielminuten des Drittel stark unter Druck. Es gelang kaum noch ein gezielter Spielaufbau und Hamm bekam zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Mehrfach konnte Torwart Dominic Huch retten, doch dann stand Robin Loecke (32.) plötzlich völlig frei vor dem Tor und konnte sich die Ecke aussuchen, danach war es erneut Ibo Weißleder (34.) der frei einschießen konnte und die Hammer Eisbären lagen erneut zwei Tore in Führung.

Im letzten Drittel war die restliche Geschichte des Spiels schnell geschrieben. In der 45.Minute schoss Casey Bartzen zum 2:5 ein und damit war die Gegenwehr der Moskitos endgültig gebrochen. Ibo Weißleder (48.) und Karl Jasik erhöhten noch auf 2:7 und sorgten so für die deutliche Auswärtsniederlage der Moskitos. „Wir hatten durch die letzten drei guten Spiele ein kleines Hoch und auch die ersten zwanzig Minuten waren heute gut, doch dann haben wir viele individuelle Fehler gemacht. Trotz der Niederlage, unser Ziel bleibt der achte Platz“,so Trainer Markus Berwanger nach dem Spiel.

Eisbären Hamm – Moskitos Essen 7:2 ( 0:0 | 4:2 | 3:0 )
Die Tore: 1:0 (22.) Weißleder, 2:0 (26.) Svejda (UZ1), 2:1 (27.) Hauptig, 2:2 (30.) Piehler (PP1), 3:2 (32.) Loecke, 4:2 (34.) Weißleder, 5:2 (45.) Bartzen, 6:2 (48.) Weißleder, 7:2 (54.) Jasik

Strafzeiten: Hamm 18 Moskitos Essen 10
Zuschauer 732
Schiedsrichter Schummers

PM: Moskitos Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.