4000 Zuschauer sahen in der Scania Arena ein packendes Playoff-Finale zwischen den Duisburger Füchsen und dem EC Bad Tölz. Die Tölzer Löwen fanden von Anfang an besser ins Spiel und gingen in der 12. Spielminute durch Johannes Sedlmayr in Überzahl in Führung. Die Füchse rannten immer einem Rückstand hinterher und kamen in der 60. Spielminute zum Ausgleich. In der Overtime führte Florian Strobl die Entscheidung zugunsten der Tölzer Löwen herbei. Die Pressekonferenz nach dem Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.