Rhein Main Patriots

Patriots zum Abschluss des Trainingslagers zu müde um klares Chancenplus und mehr Spielanteile gegen Kassel in Sieg umzumünzen. Am Ende steht eine 2:4 Niederlage, die aber dennoch viel Potential in der Mannschaft erkennen ließ.

Rhein Main PatriotsAm Sonntag bestritt die Bundesligamannschaft der Rhein-Main Patriots im Rahmen ihres Trainingslagers, in heimischer Halle, ein Testspiel gegen die Kassel Wizards. In einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Spiel konnten die Niddataler trotz größerer Spielanteile und einem Chancenplus das Spiel nicht für sich entscheiden. Am Ende behielten die Gäste aus Nordhessen knapp die Oberhand.

Gerade im Abschluss merkte man den Spielern um das Trainerteam Pfannmüller/Hofmann an, dass das harte Trainingslager seine Spuren hinterlassen hat. Unkonzentriertheiten und die letzte Entschlossenheit verhinderten neben starken Torhüterleistungen der Gäste einen Erfolg. Kassel dagegen einfach wacher vor dem Tor und nutze seine sich bietenden Konterchancen. Mit 2:0 führten die Nordhessen, bevor Unger und Petz für die Niddataler ausgleichen konnten. 4 Minuten vor Schluss war es erneut ein Konter, der das 2:3 bescherte. Die Patriots versuchten nochmal alles und nahmen Felix Dombrowksy, der für Ingo Schwarz in der zweiten Hälfte im Tor stand, für einen fünften Feldspieler herunter. Vergebens, Kassel machte durch ein „Empty Net“ die Entscheidung.

Dennoch stimmt die Leistung der mit vier Blocks durchspielenden Südhessen positiv. „Wir haben gegen einen sehr guten Gegner nach einem sehr umfangreichen Trainingswochenende knapp verloren. Das ist keine Schande. Ich bin mit der Leistung und der Einstellung meiner Mannschaft absolut zufrieden und bin überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft sehr viel Freude haben werden. Alle haben richtig gut an diesem Wochenende mitgezogen und wir sind auf einem sehr guten Weg, “ gibt sich Pfannmüller sehr zuversichtlich.

Am 02.03. starten nun die Patriots mit einem Heimspiel gegen Iserlohn in die Bundesligasaison 2013. Ein erster Härtetest, war Iserlohn letzte Saison im Play Off Viertelfinale für die Patriots Endstation und konnten die Sauerländer am Wochenende ein mit Bundesligateams besetztes Turnier in Duisburg gewinnen. Es warten also noch zwei wichtige Trainingswochen auf die Patriots, bevor es am 02.03. um 19:00 Uhr endlich wieder Bundesligahockey im Rhein-Main Gebiet zu sehen gibt.

PM: Rhein Main Patriots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.