Dem Heimsieg gegen den Neuss EV, folgte ein klarer Auswärtserfolg bei der EJ Kassel Huskies 1b. Die hessischen Amateure mussten sich den Ratinger Ice Aliens mit 1:8 (1:5; 0:2; 0:1) geschlagen geben.

Ab der ersten Spielminute dominierten die Außerirdischen das Spiel, sodass es bereits in der zweiten Minute, aufgrund eines „schlitzohrigen“ Tors von Pascal Behlau, der den Kasseler Torhüter Julian Meyer aus mehr als spitzem Winkel von hinten anschoss, im Gehäuse der Gastgeber klingelte. Knapp sechzig Sekunden später baute Kevin Wilson, auf Zuspiel von Robert Licau, den Vorsprung für die Ice Aliens auf 0:2 aus. Nach diesen beiden schnellen Treffern war sich die Ratinger Defensivabteilung ihrer Sache offensichtlich ein wenig zu sicher, denn Kassels Hans-Jochen Kalb konnte diese „gewisse Lässigkeit“ in der fünften Minute mit einem Alleingang zum 1:2 ausnutzen. Daraufhin übernahmen die weiß-roten Dumeklemmer wieder das Kommando auf dem Eis:

Verteidiger Gabriel Hildebrandt brachte den Puck in der 12. Minute, als Kassel gerade eine Unterzahlsituation überstanden hatte, zum 1:3 im Kasten der Schlittenhunde unter, anschließend ließ Goalgetter Marvin Moch dem Kasseler Keeper in der 17. Minute keine Chance und schlenzte über ihn zum 1:4 ins Tor. Kurz vor dem ersten Pausenpfiff prüfte Benjamin Musga den Huskies-Schlussmann dann noch mit einem Schuss, der Rebound fand in Person von Pascal Behlau einen dankbaren Abnehmer – mit 1:5 für die Ice Aliens ging es in die Pause. In den beiden folgenden Dritteln blieb das zu erwartende Ratinger Schützenfest allerdings aus, denn die Ice Aliens taten nicht unbedingt mehr als notwendig, um einen insgesamt ungefährdeten Sieg einzufahren.

Entsprechend fielen für die Aliens im Mittelabschnitt nur zwei weitere Tore durch Simon Migas (26. Minute) sowie Jan Nekvinda (39. Minute) zum 1:7. Im letzten Drittel wechselte Ratingens Coach Janusz Wilczek den Keeper; wie sein Vorgänger Bastian Jakob, vereitelte nun Backup-Goalie Marvin Haedelt sicher und routiniert die gelegentlichen Einschusschancen der Gastgeber.

Das einzige Tor im Schlussdrittel erzielte Aliens-Verteidiger Dustin Schumacher mit einem sehenswerten, krachenden Schlagschuss von der blauen Linie in der 58. Minute der Endstand der Partie lautete 1:8 für die Gäste aus Ratingen.

Tor Kassel: Hans-Jochen Kalb,
Tore Ratingen: Pascal Behlau (2), Kevin Wilson, Gabriel Hildebrandt, Marvin Moch, Simon Migas, Jan Nekvinda, Dustin Schumacher

Strafen Kassel: 10+10 Jannik Brodatzki
Strafen Ratingen: 10
Schiedsrichter: M. Lang
Zuschauer: ca. 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.