chiefs_wappen_pngUnverhofft haben die Chiefs auch am Kirmes-Wochenende einen Doppelspieltag zu bewältigen. Das Nachholspiel in Bissendorf findet am Freitag statt (20.30 Uhr), Samstag (18 Uhr) spielt man in Bremerhaven.

„Besonders die freitags-Ansetzung gefällt uns natürlich nicht“, ärgert sich Chiefs-Coach Marcel Mörsch über den Termin des Nachholspiels. „Wir sind ja Amateure und keine Profis und müssen alle arbeiten.“ So werden maximal zwei Autos mit Spielern früh anreisen, der Rest nach Feierabend losfahren. „Wie viele wir dann sein werden, muss man abwarten.“ Motivation sollte bei den Spielern, die es schaffen, jedoch ausreichend vorhanden sein, denn die Art und Weise auf die das Hinspiel ausgefallen ist und wie der Gegner versucht hat, den Chiefs den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben, hat niemand vergessen.

Ob man den 8:5 Hinspielerfolg wiederholen kann, ist aufgrund der Umstände natürlich mehr als fraglich. So gesehen wäre ein Punkt oder mehr in Bissendorf ein Bonus. Drei Punkte erwartet Mörsch dagegen am Samstag in Bremerhaven. Das bisher sieglose Schlusslicht der Tabelle fertigte man zu Hause mit 27:4 ab, ebenfalls ein Ergebnis, was wohl nicht zu wiederholen ist. Dennoch: „Da müssen dann die Punkte her, auch wenn wir nicht komplett sind.“ Für das ganze Wochenende fallen Kapitän Robert Linke (Trainerlehrgang), der zuletzt bärenstarke Marcel Patejdl, Mike Höfgen (beide Arbeit) und Jerome Bonin (Urlaub) aus.

Achtung: Aufgrund des Schützenfestes wird es am Wochenende und bis frühestens kommenden Mittwoch von uns keine Infos mehr geben. Bitte rufen Sie nach den Spielen oder am Sonntag persönlich beim Coach Marcel Mörsch an, Telefon 0177-5494013. Er erwartet Ihre Anrufe und wird Auskunft geben. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.