Am kommenden Wochenende müssen die Skating Bears gleich doppelt ran. Am Samstag geht es zu den Köln Rheinos und am Sonntag sind die Rhein Main Patriots aus Assenheim zu Gast. Nachdem die Skating Bears mit den Siegen gegen Augsburg und Uedesheim und der unglücklichen Niederlage nach starker Vorstellung in Assenheim in der Bundesliga-Saison 2014 angekommen sind, steht nun für die Mannen von Coach Thomas Spinnen ein schweres Wochenende an. Am Samstag steht kein geringeres Team als die Köln Rheinos auf dem Plan. Diese sind nach einer Galavorstellung beim Deutschen Meister Iserlohn nun an der Tabellenspitze. Köln hat die ersten vier Saisonspiele gewonnen und überzeugten insbesondere beim 15:8-Sieg in Iserlohn.

Für die Skating Bears sollte das Augenmerk insbesondere auf den Spieler Kai Esser und Robin und David Weisheit liegen, die 24 der 39 Kölner Tore erzielt haben. In dieser Begegnung sind die Rheinos Top-Favorit und die Bears sollten sich eher auf den Sonntags-Gegner konzentrieren. Dann sind die Rhein Main Patriots aus Assenheim um 16.30 Uhr in der Horkesgath-Arena zu Gast. Hier steht noch eine Rechnung offen. Vor zwei Wochen unterlagen die Skating Bears äußerst knapp mit 10:9 bei den Patriots nach einer starken Vorstellung. Bei den Patriots sind zwei der drei Rot gesperrten Spieler wieder an Bord.

Bei den Skating Bears steigt Sebastian Sdun nach auskurierter Achillessehnen-Entzündung wieder ins Training ein und hofft auf einen Einsatz am Wochenende. Auf welche Spieler Trainer Thomas Spinnen letztlich zurückgreifen kann wird sich am Donnerstag nach dem Training entscheiden. Die Herren 2 sind am Wochenende in der 2. Bundesliga-Süd auf Schwarzwald-Tour, spielen dort in Freiburg und Spaichingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.