Am Samstag haben die Skating Bears das erste Auswärtsspiel dieser Bundesliga-Saison. Um 19 Uhr müssen sie bei den Rhein Main Patriots in Assenheim antreten. Die Patriots starteten wie der Crefelder SC mit zwei Niederlagen in die Saison. Zunächst unterlagen die Hessen zu Hause gegen Aufsteiger Atting mit 3:4, ehe es eine Woche darauf in Bissendorf die zweite Pleite gab. Aber mit dem zweiten Heimspiel gab es den ersten Sieg gegen die Essen Rockets, dem eine deutliche Niederlage gegen Meister Iserlohn folgte.

Die Bears haben nach dem Penalty-Sieg gegen Augsburg am vergangenen Wochenende ein wenig Selbstbewusstsein getankt. Die Patriots müssen auf drei Rot gesperrte Spieler verzichten, haben jedoch einen recht großen und ausgeglichenen Kader und gehen daher als klarer Favorit in die Partie. CSC-Coach Thomas Spinnen kann wohl bis auf den verletzten Sebastian Sdun wieder auf alle Spieler zugreifen; gegen Augsburg fehlten mit Marius Zimmermann, Andre Kammen, Sebastian Eloo und Sebastian Sdun vier Stammspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.