Skating Bears Logo groß JPGDie Skating Bears müssen in der 1. Bundesliga weiter um den Klassenerhalt zittern. Und in dieser Situation müssen die Schützlinge bei den Essen Rockets antreten. Im Hinspiel erzielten die Rockets 25 Sekunden vor dem Ende in Überzahl den Siegtreffer und nahmen drei Punkte mit ins Ruhrgebiet. Nach der bescheidenen Vorstellung der Bears gegen die Bissendorfer Panther müsste bei den Skating Bears nun eine positive Reaktion folgen. Die Rockets müssen mit Christian Nieberle und Pierre Klein auf zwei Top-Scorer verzichten, die nach Spieldauerdisziplinar- und Matchstrafe gesperrt sind.

Auf welche Spieler CSC-Coach Thomas Spinnen in Essen zurückgreifen kann ist noch fraglich. Definitiv fehlen werden die Junioren und die Herren 2 Spieler, die parallel in Kaarst bzw. in Kassel um Punkte für ihre eigentlichen Teams kämpfen. Durch die Abgänge von Tim Gregorie vor einigen Monaten und Dennis Kobe vor zwei Wochen ist der Kader der Bears stark ausgedünnt. Da auch auf die EishockeySpieler nicht mehr zugegriffen werden kann, hat Thomas Spinnen maximal elf Feldspieler zur Verfügung. Es wird also ein äußerst schwieriges Unterfangen, in Essen Punkte zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.