Rückkehrer an die Chiefs Bande - Wolfgang Hellwig
Rückkehrer an die Chiefs Bande – Wolfgang Hellwig

Uedesheim. (MR) Im ersten Saisonspiel hatten die Uedesheim Chiefs die Essen Rockets zu Gast, konnten in den Schlussminuten den 5:5 Ausgleich herstellen und mussten daher ins Penaltyschießen. Hier hatten die Gäste das besser Ende für sich und nahmen den Zusatzpunkt mit. 

Man merkte den Teams an, dass die Saison gerade erst begonnen hat.So war von beiden Seiten zunächst wenig Konstruktives zu sehen, und es fehlte noch an Eingespieltheit. Eines jedoch hatten die Gäste schon gut drauf: Chiefs­Kapitän Marcel Mörsch, der nach einer halben Saison hinter der Bande wieder die Skates angezogen hat, wurde oftmals gleich mit drei Spielern attackiert, um ihn bloß nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. So zeichneten dann Neuzugang Dennis Kobe und David Walczok für den ersten Treffer der Hausherren verantwortlich (5. Min.). Konnten die Gastgeber die erste Strafzeit noch folgenlos überstehen, hatten sich die „Raketen“ in der zweiten herangetastet, und Daniel Breves bediente den freigespielten Tobias Stöckhardt, der die leere Torhälfte nicht verfehlen konnte (16.). Doch auch die Chiefs waren im Powerplay erfolgreich (Scheu, 19.). Oliver Derigs musste in der Schlussminute weit aus seinem Kasten kommen, um gegen Christian Nieberle zu retten, was den Gästen einen Freistoß einbrachte, doch es ging mit dem knappem Vorsprung in die erste Pause.

Christian Nieberle setzt sich gegen Marco Hellwig durch
Christian Nieberle setzt sich gegen Marco Hellwig durch

Mit Chancen auf beiden Seiten begann der Mittelabschnitt, vor allem Derigs konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. Zur Spielmitte gab es Nickeligkeiten, die beiden Seiten eine kleine Strafe bescherten. Als sich auf Seiten der Hausherren Jakob Matzken hinzugesellte, konnte Nieberle den erneuten Ausgleich bei 3 gegen 2 Spieler erzielen (32.). Der nächste Essener saß gerade 30 Sekunden, ehe Marco Hellwig ihn wieder erlöste (34.). Weiter ging es mit Pfostentreffern für Nieberle und in Überzahl Stöckhardt, dann stocherte Damian Schneider erfolgreich nach und den Ball über die Linie –ausgeglichen ging es in die zweite Pause.

Raphael Scheu trifft für die Chiefs
Raphael Scheu trifft für die Chiefs

Wegen Meckerei hatte „Chief“ Walczok eine gelbe Karte gesehen, doch als er nach knapp 7 Minuten im Schlussabschnitt von der Strafbank kam, bekam er keinen Wechsel mehr, wie auch die Youngsters Cedrik Böhland und Max Hinrichs. Die Gäste nutzten eine weitere Überzahl zur erstmaligen Führung (Stefan Dreyer, 44.), dem setzte Jerome Bonin einen hohen Distanzschuss entgegen, der in der Fanghand landete. Besser machte es Essens Lars Wegener, der in der 47. die Führung auf zwei Tore ausbaute. Doch wenig später stand Robert Linke goldrichtig (49.), im nächsten Wechsel stocherte er erfolgreich nach (52.), und die Chiefs waren wieder da.Beide Teams versuchten,in der regulären Spielzeit zum entscheidenden Treffer zu kommen, doch weder Olli Derigs noch sein Gegenüber Tim Koziol waren zu überwinden, sodass das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden musste, denn seit dieser Saison gibt es keine Punkteteilung mehr.

Die Gastgeber begannen, konnten jedoch keinen Versuch unterbringen.Für Essen war bereits im ersten Versuch Kapitän Lars Wegener erfolgreich und sicherte damit seinem Team den Zusatzpunkt.

Alle Bilder zum Spiel by Detlef Ross: http://bit.ly/1qk23Mv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.