Rhein-Main Patriots gewinnen Auswärts in Uedesheim mit 2:5 (1:2/1:1/0:2)ihr drittes Spiel in Folge und klettern weiter in der Tabelle nach oben. Starke Mannschaftsleistung bringt verdienten Erfolg. Nationaltrainer von der taktischen Disziplin der Patriots begeistert. Am Samstag 19:00 Uhr kommt Rostock nach Assenheim und am Sonntag geht es nach Iserlohn.

Der Tag der Arbeit war für die Bundesligaspieler der Patriots ein wahrlich arbeitsreicher, musste man bei den Uedesheim Chiefs in einem hochklassigen Skaterhockey-Bundesligaspiel antreten. Die Hausherren, die mit vier Sturmreihen in Bestbesetzung angetreten sind, waren nach der Heimniederlage gegen Köln auf wieder Gutmachung bedacht und begannen druckvoll. Doch die Patriots zeigten von Beginn an eine hoch konzentrierte und disziplinierte Partie und versuchten den Favoriten aus Neuss immer wieder durch aggressives Forechecking früh zu stören. Dieses Mittel sollte auch der Schlüssel zum Erfolg werden. Zwar konnte Uedesheim nach 17 gespielten Minuten durch Mike Höfgen zum 1:0 einschieben, doch hielten die Niddataler an ihre taktischen Anweisungen fest und so war es Jan Barta, der nur eine Minute später den Ball mit einem platzierten Schuss zum 1:1 im Tor der Chiefs unterbrachte. Weiter die Patriots am Drücker gelang Hannes Ressel eine Minute vor der Pause die 1:2 Führung, der Pass kam wie schon so oft in dieser Saison von Jan Bannenberg.

25 Sekunden im zweiten Abschnitt gespielt und es schlug das nächste Mal im, von Oliver Derigs gehüteten, Chiefs-Tor ein. Jan Barta mit seinem Treffer erhöhte für die Patriots nach Pass von Christian Unger auf 1:3. Die Hausherren sichtlich verunsichert, doch eine Überzahlsituation sollte die Rheinländer wieder heranbringen. Stephan Kreuzmann war es, der für seine Farben zum 2:3 (24.) traf. In der Folge ein Hin und Her, mit einem Chancen plus für die Gäste. Hannes Ressel in Überzahl und Jan Barta scheiterten aus sehr aussichtsreicher Position. Doch statt an den vergebenen Chancen zu zweifeln die Partiots immer selbstsicherer und weiterhin ihrer Spielweise treu. Doch Tore sollten in diesem Abschnitt auf beiden Seiten keine mehr fallen.

Die Hessen gingen so mit einer 2:3 Führung in den letzten Abschnitt. Und nach den Erfolgen gegen Rostock und Lüdenscheid, wusste man zu was das Team im letzten Abschnitt im Stande ist. So auch diesmal. Numerisch gegen die mit 16 Feldspielern aufgelaufenen Hausherren in unterzahl, zeigten die 12 Feldspieler der Patriots eine erneut starke Leistung. Nach 48. Minuten erhöhte Hannes Ressel auf 2:4 und auch in der Folge merkte man die wachsende Sicherheit den Gästen an. Uedesheim dagegen mehr und mehr verunsichert und nur noch mit wütenden Angriffen auf das an diesem Tag von Ingo Schwarz überragend gehütete Tor. Die Chiefs versuchten alles, nahmen bereits zwei Minuten vor Ende den Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Platz, doch vergebens. Marco Forster machte 40 Sekunden vor Ende der Partie mit seinem Treffer ins verwaiste Chiefs-Tor den 2:5 Auswärtserfolg der Patriots perfekt.

„Ich muss meiner gesamten Mannschaft ein riesen Kompliment machen, mit nur zwei Gegentoren gegen einen solchen Gegner Auswärts, da hat man fast alles richtig gemacht“. Auch Nationaltrainer Manfred Schmitz war von der taktischen Ausrichtung der Patriots sehr beeindruckt und zollte Trainer Patric Pfannmüller nach dem Spiel seinen Respekt zu dieser starken Mannschaftsleistung.

SV Uedesheim Chiefs – Rhein-Main Patriots 2:5 (1:2/1:1/0:2)

Udesheim Chiefs
Tor: Oliver Derigs (Dario Khazai)
Feld: Marcel Mörsch, Meikel Thürmann, Sascha Drehmann, Jerome Bonin, Marcel Patejdl, Sebastian Schreiber, Robert Linke, Marco Hellwig, Stephan Kreuzmann (1), Raphael Scheu, Mike Höfgen (1), Benjamin Meschke, Max Hinnrichs, Cedrik Böhland, Kosta Langer, David Walczok

Rhein-Main Patriots
Tor: Ingo Schwarz (Marcel Kempf)
Feld: Marco Kluin, Hannes Ressel (2), Dennis Berk, Andre Gabler, Christian Unger, Christian Trautmann, Jan Barta (2), Christoph Bierschenk, Jan Bannenberg, Nicholas Becker, Marco Forster (1), Alexander Blum

Strafzeiten: Uedesheim 6 Min. / Patriots 6 Min.

Weiter geht es für die Patriots bereits am Samstag. Da kommt der Aufsteiger Rostock nach Assenheim. Spielbeginn in der Inlinehalle Patriots ist 19:00 Uhr. Doch damit für diese Woche noch nicht genug schon am Sonntag reist das Team zu Tabellenführer Iserlohn.

Nach den drei Siegen wollen die Spieler um Kapitän Marco Kluin am Samstag unbedingt nachlegen und den Blick in der Tabelle weiter nach oben richten. „Die Mannschaft hat es nach den sehr guten letzten Spielen verdient unterstützt zu werden, mit insgesamt 3 Spielen in 5 Tagen ist das zudem schon eine sehr hohe Belastung, dafür hoffe ich, dass am Samstag zahlreiche Zuschauer hinter uns stehen, und uns dann hoffentlich mit ihrer Unterstützung und einem Erfolg gegen Rostock Rückenwind für das Sonntagspiel in Iserlohn geben“, so der Aufruf des Patriots-Kapitäns. Das Rostock kein Selbstläufer wird, das merkten die Niddataler bereits in der Hansestadt, war es im Hinspiel ein enges Spiel, indem sich die Mannen um Trainer Patric Pfannmüller erst im letzten Drittel haben durchsetzen können. Aber auch die Auswärtsspiele in Köln und Lüdenscheid, die jeweils nur mit maximal zwei Toren Unterschied verloren gingen zeigten die Qualität des Aufsteigers. Angeführt werden die Nasenbären aus Rostock von den beiden dänischen Nationalspielern und Brüdern Damgaard, die sich bereits 7 beziehungsweise 8 Mal in die Torschützenliste eintragen konnten. Im Tor steht mit Nielsen zudem der dänischen Nationaltorhüter. Wer am Samstag bei den Patriots auflaufen wird behielt sich Pfannmüller noch bis zum Abschlusstraining offen, ändern wird er jedoch nach den Erfolgen nicht viel. Lediglich im Tor wird man Ingo Schwarz, der am Sonntag in Iserlohn wieder auflaufen wird eine Pause geben. Mit Felix Dombrowsky und Marcel Kempf hat man ja sowieso auf dieser Position ein Luxusproblem.

Bereits um 16:00 Uhr empfängt die Damen-Bundesligamannschaft der Patriots den amtierenden deutschen Meister Düsseldorf.

PM: Rhein Main Patriots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.