Am Sonntag haben die Uedesheim Chiefs den HC Köln-West zu Gast. Bully ist um 16 Uhr im „ChiefsGarden“.

Die Kölner, die in den letzten beiden Jahren die Meisterschaft verpasst haben, sind wie gewohnt auch in diesem Jahr ein Topfavorit auf den Titel. Nach fünf Spielen stehen sie mit 12 Punkten auf dem zweiten Platz in der Tabelle und haben ihre einzige Niederlage beim 6:7 in Augsburg kassiert. Umso beachtlicher der Erfolg im direkten Rückspiel, als man den TVA mit 11:2 abfertigte. In der Vorwoche gelang ebenfalls ein 11:2 beim Crefelder SC.

Ebenfalls ein gewohntes Bild, dass mit Robin Weisheit (25 Punkte) und Kai Esser (19) zwei Kölner die ligaweite Scorerwertung anführen. „Das ist eine starke Truppe“, schätzt Chiefs-Coach Wolfgang Hellwig die Rheinos ein. Aber nach den Auftritten seiner Mannschaft zuletzt ist er durchaus optimistisch, am Sonntag die Punkte in Uedesheim zu behalten: „ich rechne schon mit einem Sieg, alles andere wäre eine Enttäuschung.“ Denn: „wir wollen unter die ersten vier, da müssen wir die Punkte zu Hause holen.“

Die letzten Punkte holten die Chiefs im Jahr 2006 gegen Köln. Seitdem gab es nur Niederlagen, im letzten Jahr verlor man zu Hause mit 5:6 und in auswärts mit 4:9. Den letzten Sieg gegen die Domstädter feierten die Chiefs in den Play-Off’s 2007. Für Sonntag sind die Wunden der letzten Woche geleckt, Coach Hellwig hofft auf eine höhere Effektivität vor dem Tor, das wohl vom Ex-Uedesheimer Marc Baumgarth gehütet wird. Personell kann Uedesheim aus dem Vollen schöpfen und hat bis auf Mike Höfgen (Urlaub) alle Spieler an Bord.

PM: Uedesheim Chiefs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.