Am kommenden Samstag treten die Eagles zum Rückspiel gegen die Zweitvertretung der Skating Bears in der Horkesgathhalle in Krefeld an. Die Halle mit seinem  weichen Boden dürfte den Kaarstern noch bestens bekannt sein, absolvierte man doch in selbiger Halle vor gut 5 Wochen das Auswärtsspiel bei den Bockumer Bulldogs und nahm durch einen Sieg im Penalty schießen 2 Punkte mit in die Heimat.

Auch diesmal möchten die Eagles die Spielfläche als Sieger verlassen,  würden den shoot-out allerdings gerne vermeiden, um mit 3 weiteren Punkten den Platz an der Sonne verteidigen zu können. Genug Selbstvertrauen sollte man hierfür durch den Sieg am vergangenen Wochenende bei den Steel Bulls getankt haben.

Das Hinspiel konnte Kaarst vor heimischem Publikum mit 9:5 für sich entscheiden. Jedoch kämpften sich die Bears nach einem zwischenzeitlichen 7:2 Rückstand auf ein 7:5 heran und versuchten das Spiel noch zu drehen, ehe die Eagles mit einem Doppelschlag den Sieg endgültig sichern konnten. Diese kämpferische Einstellung der Krefelder sorgte jüngst dafür, dass man vier der letzten fünf Partien gewinnen konnte. Sogar die Topfavoriten Sauerland und Kassel bekamen dies zu spüren, sodass die Krefelder mittlerweile den dritten Tabellenplatz erklommen haben.

Warnung genug also für die Eagles, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und das volle Leistungspotential abzurufen. 

Die Spielpaarung im Überblick:

Samstag, 15. Juni 2013, 17 Uhr

2.BLN Crefelder SC II – Crash Eagles Kaarst I (Sporthalle Horkesgath)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.