Nachdem man am Samstagabend, in einem spannendem Spiel, die Mambas aus Menden mit 8:7 schlagen konnte, wollen die Bulldogs einen weiteren Sieg folgen lassen und den Abstand nach unten vergrößern. Das Spiel gegen Menden konnte an Spannung kaum getoppt werden, lag man zu Anfang des letzten Drittels noch mit 6:4 zurück und konnte mal wieder mit einer beeindruckenden Leistung die Punkte noch zuhause behalten.

Besonders die Spieler Keller, Grühn, Kiener und Torwart Schrills beeindruckten. Was diese Mannschaft für Nerven hat sucht momentan seines gleichen. Endscheidet man doch enge spiele in letzter Zeit immer für sich. Doch darauf wollen sich die Bulldogs nicht verlassen und werden gegen die starken Norddeutschen wieder alles gegeben müssen, um einen weiteren Sieg einfahren zu können. Mit den Salt City Boars kommt eine körperlich- robuste und technisch starke Mannschaft nach Krefeld. Am Vortag müssen die Lüneburger schon gegen den CSC II antreten, wo man sich schon mal einen Eindruck machen kann. Das Hinspiel war ein faires(0 Strafminuten) und hochklassiges Spiel was mit 9:4 etwas zu hoch aber verdient an Lüneburg ging. Deswegen ist man gewarnt und wird wieder alles rausholen müssen, damit man den Abstand nach unten weiter ausbauen kann. Da es ein großer Spieltag ist, hoffen alle, dass ein paar mehr Leute den Weg in die Halle finden.

Das haben die Jungs sich verdient. Sollte das Wetter es zulassen, wird wieder der Grill aufgebaut und verdursten wird auch keiner müssen. Also auf geht’s, unterstützt die Truppe Sonntagmittag um 13:45 Uhr gegen Lüneburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.