CEK-Logo-2010Am kommenden Samstag bestreiten die Eagles ihr vorletztes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast ist das Tabellenschlusslicht, die Mambas aus Menden. Vom Papier her dürfte es eine klare Angelegenheit zugunsten des Tabellenzweiten sein.

Doch die Eagles stehen mächtig unter Druck. Verloren sie doch letzte Woche ihre Tabellenführung beim Spitzenspiel in Lüneburg und scheinen noch nicht wirklich den Weg aus der Sommerpause gefunden zu haben. Zudem darf man sich keinen Punktverlust mehr erlauben, sofern die Saison als Tabellenführer beenden werden soll. Zu allem Überfluss können die Eagles erneut nicht in Bestbesetzung antreten. Neben dem verletzten Gabriel Hildebrandt wird auch Topscorer Thimo Dietrich fehlen, ebenso wie Goalie Malte Rütten. Hinter dem Einsatz von Etienne Renkewitz steht noch ein Fragezeichen. Es wird also kein leichtes Spiel werden, zumal Menden alles daran setzen wird, ihre womöglich letzte Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Ein Kampf auf Biegen und Brechen steht bevor.

Bleibt zu hoffen, dass die Eagles ihre Leistung aus dem Hinspiel erneut abrufen können, denn zum Saisonauftakt wiesen die Kaarster den damaligen Gastgeber Menden deutlich mit 2:12 in die Schranken. Dabei könnte den Eagles zu Gute kommen, dass auch Menden schlecht in die Saisonschlussphase gestartet ist und ihr Heimspiel gegen Berlin verlor. Zudem sah Mendens zweitbester Scorer, Patrick Mylius, die rote Karte und wird gegen Kaarst nicht auflaufen dürfen. Es gilt die Lethargie der Sommerpause endgültig abzuschütteln, um mit einem Sieg Kraft und Selbstvertrauen für den Saisonschlussspurt zu sammeln.

Die Spielpaarung im Überblick:
Samstag, 14.09.2013, 17 Uhr
2BLN: Crash Eagles Kaarst I – Mendener Mambas I (Stadtparkhalle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.