Düsseldorf. (MR) Die Düsseldorf Rams trafen in der 2. Bundesliga-Süd zum ersten Male auf die Freiburg Beasts und konnten auch ihr fünftes Heimspiel siegreich gestalten.

Luca Linde dreht nach einem seiner Treffer jubelnd ab

Hatten sich im Startabschnitt noch beide Teams weitestgehend egalisiert (1:1) und sich höchstens im Auslassen von Torchancen überboten, ging es zu Beginn des mittleren Drittels auf einmal zügig los. Innerhalb von 150 Sekunden fielen gleich drei Treffer, nach Luca Linde für die Rams konnten die Gäste das Spiel durch Manuel Kunz und Alexander Kinderknecht wieder drehen. Erst zur Spielmitte gelang Moritz Matzkies in Überzahl der erneute Ausgleich, wenig später war das Spiel wieder zugunsten der Gastgeber gedreht (André Klimmek). Zur zweiten Sirene gab es ein paar Schubsereien auf dem Spielfeld, wodurch der Schlussabschnitt mit vermehrtem Platz auf dem Spielfeld und einer Überzahl für die Rams begann. Matzkies und Linde konnten diesen mustergültig ausnutzen und zwei weitere Treffer vorlegen. Nochmals Linde pflückte sich den Ball herunter und schob zum 7:3 ein (48. Min.).

Luca Linde und Julian Reintjes freuen sich diebisch über den Sieg gegen die Freiburg Beasts

Oliver Markmann hatte eine weitere Erhöhung auf dem Schläger, scheiterte aber am Metall. Doch die Widder blieben weiter bissig gegen die optisch größeren Gäste aus dem Breisgau. Erst in der Schlussphase konnten die „Biester“ nochmals jubeln (Kevin Robert). Bei einer Strafe gegen Düsseldorf blieb Freiburgs Goalie Nico Hegewald gleich auf der Bank, doch auch die quasi doppelte Überzahl brachte keine Ergebnisänderung mehr, denn Düsseldorf verteidigte mit Mann und Maus und warf sich mit allem in jeden Schuss. Der EmptyNetter blieb den Widdern allerdings auch versagt…

Somit können sich die Rams über einen 7:4 Sieg freuen, der den dritten Tabellenplatz festigt, punktgleich mit dem Zweiten Schwabmünchen und drei Punkte (und ein Spiel) hinter dem Erstplatzierten Atting.

Bilder vom Spiel © by Detlef Ross: http://bit.ly/11FXy07

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.