Ersatzgeschwächte Düsseldorf RAMS konnten am späten Samstagnachmittag gegen ersatzgeschwächte Commanders Velbert gewinnen. Beiden Seiten fehlten wichtige Akteure, was das Spiel aber insgesamt nicht schlechter machte und sich beide Teams eine muntere Partie lieferten.

Die RAMS fanden zunächst besser ins Spiel und konnten früh mit 2-0 in Führung gehen. Bis zur ersten Pause konnten die Commanders auf 1-2 verkürzen. Ab dem 2. Drittel kamen die Commanders besser ins Spiel und überzeugten vor allem durch körperlich präsentes Spiel und großes Engagement. Die RAMS konnten ihr deutliches Chancenplus nicht zielstrebig in Tore umwandeln, wobei die Commanders ihre wenigen Chancen clever zu verwerten wussten. Es entwickelte sich somit ein Spiel auf Augenhöhe, welches mit bis zum 5-5 Ausgleich durch die RAMS Mitte des letzten Abschnitts offen blieb. In der Schlussphase waren die RAMS allerdings das konditionell stärkere Team und gingen letztendlich verdient als Sieger vom Platz, da die Commanders in dieser Phase nichts mehr entgegen zu setzen hatten und somit nach vier Siegen in Folge wieder als Verlierer vom Platz gehen mussten.

Die RAMS konnten durch den Sieg zur Spitze aufschließen und bewahrten sich die theoretische Minimalchance die Runde als Erster zu beenden. Nach einer kurzen Sommerpause erwarten die RAMS am 01.09. um 13.00 Uhr die Crocodiles Donaustauf in Düsseldorf zum vorletzten Heimspiel der Saison. Drittelergebnisse: 1:2, 2:1 ,2:4

Spielübersicht: Commanders Velbert – Düsseldorf Rams 5:7 (1:2, 2:1 ,2:4)

Für die Rams trafen: Linde 3x, Wilmshöfer 2x und je 1x Esser und Matzkies

#Rams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.