Die erste Herrenmannschaft hat den dritten Heimsieg der laufenden Saison eingespielt. Mit 7-6 konnten die Badgers Spachingen nur unter Schwerstarbeit besiegt werden. Die gut aufgelegten Gäste lieferten den RAMS ab dem zweiten Drittel ein zähes Gefecht und entwickeln sich offensichtlich zu einer Art Angstgegner für die Landeshauptstädter. Bis auf das Ergebnis verlief der erste Abschnitt genauso wie sich die RAMS das Spiel vorgenommen hatten. Druckvoll, mit viel Ballbesitz und jeder Menge Schüsse. Das es am Ende des Drittels nur 3-2 stand war eher schmeichelhaft für die Gäste, was sich aber im weiteren Verlauf der Partie ändern sollte.

Ab der 21. Minute duellierten sich beide Mannschaften mit offenem Visier. Die ab diesem Moment wenig hochklassige, dafür aber spannende Begegnung sollte bis zum Ende packend bleiben. Strafzeiten und Tore auf beiden Seiten wechselten sich munter ab und sorgten somit für eine Zitterpartie für die RAMS, welche letztlich etwas glücklich weitere drei Punkte einfahren konnten.

Auch mit nun vier Siegen aus vier Spielen ein Warnsignal für die Widder, dass die kommenden Partien mehr als nur schwer werden. Die nächste Partie bestreitet die Mannschaft am 03.05. bei Mitfavorit Schwabmünchen.

Die Tore für die Rams erzielten: 1:0 Nick Müller (Penalty), 2:0 Robin Wilmshöfer , Sebastian Schmidt, 3:1 Oliver Markmann , Sebastian Kühn, 4:4 Sebastian Kühn,Nick Müller, 5:4 Luca Linde,Mike Grabs, 6:5 Max Meyer,Sebastian Schmidt, 7:6 Luca Linde,Robin Wilmshöfer

Strafzeiten Düsseldorf RAMS 16 min + 10 min Disziplinarstrafe / Badgers Spaichingen 14 min + 10 min. Disziplinarstrafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.