Die Sauerland Steel Bulls gehen auf Nord-Ost-Tour.

Erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte gehen die Sauerland Steel Bulls auf eine Zwei-Tages-Tour. Waren in der Vergangenheit die Gegner zumeist in Nordrhein-Westfalen angesiedelt, sind die Gegner in der 2.Bundesliga-Nord nun auch weit außerhalb der Landesgrenzen zu finden.

Am Samstag gastiert man bei den Salt City Boars in Lüneburg (erstes Bully um 19:00 Uhr). Die „Salzstadt-Keiler“ haben von ihren vier Saisonspielen bereits drei Spiele gewinnen können, davon zwei Spiele im Penalty-Schießen. Mit sieben Punkten rangiert man derzeit auf Platz sechs der Tabelle. Die Sauerländer müssen hellwach sein und gut in das Spiel finden. Schwächen wie in den bisherigen drei Saisonspielen (drei glatte Siege) kann man sich gegen die Lüneburger nicht erlauben. Außerdem gilt es mit einem Erfolgserlebnis in das nächste Spiel des Wochenendes zu gehen.

Bereits am Sonntag ab 11:30 Uhr findet das Gastspiel bei den Berlin Buffalos statt. Die „Büffel“ konnten drei der fünf Saisonspiele gewinnen – alle drei Heimspiele. Mit insgesamt acht Punkten rangiert man aktuell auf Platz vier der Tabelle. Gerade in den Heimspielen ist Berlin äußerst stark und konnte in den drei Heimspielen bereits 35 eigene Tore erzielen. Auch hier gilt es von Beginn an eine gute Leistung abzurufen. Am kommenden Wochenende kommt es bereits zum Rückspiel in der Zöpnekhalle in Iserlohn-Sümmern.

Personell stehen alle Spieler des letzten Wochenendes zur Verfügung. Mit zwei Siegen möchte man die Aufstiegsambitionen untermauern. Der Tross der Sauerländer startet am Samstag gegen 12:00 Uhr und wird am Sonntag gegen 20:00 Uhr zurück erwartet.

PM: Sauerland Steel Bulls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.