Zur ungewohnten Heimspielzeit am Sonntagmittag kamen die RAMS zu einem insgesamt ungefährdeten 8-2 Sieg gegen den HC Merdingen. Die Gäste konnten Ihre ansprechende Leistung vom Vortag, als man bei den Commanders aus Velbert insbesondere durch ein zielführendes Überzahlspiel gewinnen konnte, nicht bestätigen und zeigten sich schwächer als erwartet.

Schwächer als erwartet präsentierten sich allerdings auch die Widder, die in den bisherigen Partien ihre spielerische Linie größtenteils durchgezogen hatten. Von Beginn an fand man nicht ins Spiel und war durchgehend nicht in der Lage die Leistung zu zeigen, die man in dieser Saison schon mehrfach hatte aufblitzen lassen. Der am Ende deutliche Sieg war damit ein Produkt des besseren Kaders der RAMS und der deutlichen Defizite auf Merdinger Seite.

Insgesamt hat man aber nun 12 von möglichen 12 Punkten aus den ersten vier Spielen und kann zunächst unbesorgt in die Pokal- und Summercup-Pause gehen, da man mittlerweile offensichtlich auch Punkte einfahren kann, obwohl das Höchstmaß der eigenen Leistung nicht erreicht wird.

Die nächsten Liga-Spiele bestreitet die Mannschaft erst wieder am 25. und 26. Mai, wenn die RAMS auswärts in Atting und Donaustauf wichtige Auswärtserfolge einfahren müssen, um weiterhin im Aufstiegsrennen zu bleiben.

Für die Rams trafen: Linde 2x, P.Müller 2x je 1x Kühn, Matzkies, Grabs u. Markmann

PM: Düsseldorf Rams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.