Knapp 500 Zuschauer feierten am Samstag mit der Skaterhockey-Mannschaft des TV Augsburg den Heimsieg im zweiten Halbfinalspiel um die Deutsche Meisterschaft. Damit kommt es nun am kommenden Samstag in Köln zum Endspiel um den Einzug ins Finale.

Die langen Playoff-Bärte in Augsburg wachsen weiter und der Urlaub ist noch einmal verschoben worden. Der amtierende Deutsche Meister und Europapokalchampion TV Augsburg Skaterhockey gewann am Samstag vor knapp 500 Zuschauern in der TVA Arena mit 7:5 (2:1/1:1/2:3/2:0) nach Verlängerung gegen den HC Köln-West und glich so in der Serie aus. Vor den Augen vieler Spieler der Augsburger Panther entwickelte sich von Beginn an ein Skaterhockey-Spektakel der besonderen Art, das erst in der 20-minütigen Verlängerung mit Augsburg den verdienten Sieger fand. Zu gewillt und dominant trat der Meister aus der Fuggerstadt in den Extraminuten auf und schaffte so den benötigten Sieg. Nun geht es für das junge Team um Kapitän Stefan Gläsel am kommenden Samstag wieder nach Köln, wo der Finalist im entscheidenden Spiel ermittelt wird.

„Es war riesiges Skaterhockey-Spektakel mit dem verdienten Sieger. Wir wollten unbedingt gewinnen und das Endspiel in Köln erzwingen. Die fantastische Zuschauerkulisse war einfach der Hammer und hat uns nach vorne gepeitscht.“, sagte ein glücklicker Kapitän Stefan Gläsel nach dem knapp zweistündigen Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.