Herzog und Bauer zum Nationalmannschaftslehrgang eingeladen
Herzog und Bauer zum Nationalmannschaftslehrgang eingeladen

(mb) Drei weitere Punkte und zwei Nationalspieler an einem Tag – das sind die guten Nachrichten, die den IHC Atting am Dienstag erreichten. Alexander Herzog und Thomas Bauer wurden zum Lehrgang der Nationalmannschaft eingeladen und am grünen Tisch wurden den Wölfe ein Sieg zugesprochen.

Denn weil der TV Augsburg am 12. April einen nicht spielberechtigten Akteur auf dem Spielberichtsbogen vermerkt hatte, wurde das Spiel, das mit 8:11 verloren gegangen war, nachträglich mit drei Punkten und 18:0 Toren (plus zehn Tore zu den bereits erzielten acht, gemäß ISHD-Reglement) gewertet. Bei dem nicht spielberechtigten Spieler handelte es sich ausgerechnet um den Augsburger Ersatztorhüter, der zudem keine Sekunde gespielt hatte. „Sportlich gesehen, ist dieser Vorfall sehr schade, da die Dinge eigentlich auf dem Feld entschieden werden sollen“, erklärte Coach Jürgen Amann. „Aber Regeln sind Regeln und auch wir müssen stets gut aufpassen, dass uns so etwas nicht passiert.“ Der IHC Atting klettert damit mit nun 15 Punkten auf den vierten Platz in der Tabelle. „Für unser Vorhaben Klassenerhalt ist das natürlich sehr gut.“

Und noch eine zweite gute Meldung gab es für den IHC am Dienstag: Bundestrainer Manfred Schmitz hat Torhüter Alexander Herzog und Thomas Bauer für den ersten Lehrgang der Nationalmannschaft vom 20. bis 22. Juni in Givisiez/Schweiz eingeladen. Dort findet ein gemeinsames Trainingslager mit zwei Länderspielen gegen die Schweizer Nationalmannschaft zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Kaarst statt. Der im Vorfeld ebenfalls berufene Tim Bernhard kann aus persönliche Gründen nicht teilnehmen.

„Die Testspiele an diesem Wochenende dienen dazu, einigen neuen Spielern die Möglichkeit zu eröffnen, erste Länderspielerfahrungen zu sammeln und sich unter Wettkampfbedingungen zu zeigen“, sagte Stefan Brütt, Manager der Nationalmannschaft. „Die Attinger Spieler haben durch gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und bekommen nun ihre Chance.“
Bauer und Herzog sind die ersten beiden Herrenspieler, die bei einem Lehrgang dabei sind. Herzog war bereits zweimal im Kader der Juniorennationalmannschaft und gewann mit dem Team den Europameistertitel. Die deutsche Herrennationalmannschaft gewann seit 1997 achtmal den Europameistertitel.

„Für jeden Spieler ist es eine Ehre, die Chance zu haben, in der Nationalmanschaft Fuß zu fassen“, sagt Herzog. „Für mich kam das alles allerdings ein bisschen überraschend, da das ja meine erste richtige Saison nach gut zwei Jahren Pause ist. Deshalb freut es mich umso mehr. Wir haben ein super Team dieses Jahr.“ Bauer, der aktuell drittbester Scorer der Wölfe ist, sagte: „Natürlich ist es schön das ich eingeladen wurde und ich will natürlich auch mein bestes geben, um vielleicht bei der Europameisterschaft dabei zu sein.“ Coach Amann ergänzt: „Es freut uns sehr, dass zwei unserer Spieler eine Chance bei der Nationalmannschaft bekommen. Es ist die Bestätigung für unsere guten Leistungen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.