(mb) Nicht nur die erste Herrenmannschaft des IHC Atting ist wieder in der höchsten Spielklasse angekommen – in einer Woche wird auf der Bundesligatagung bereits ein erster Spielplan erstellt – auch in zwei anderen Bereichen sind die Wölfe ganz vorne mit dabei.

Denn in dieser Saison werden gleich zwei Attinger Nachwuchsteams wieder an deutschen Meisterschaften teilnehmen. Der deutsche Verband ISHD hat nach Abschluss aller Meisterschaften auf Landesebene nun die Teilnehmer für die Turniere bekannt gegeben. Die Jugend trifft als bayerischer Meister am 7. und 8. Dezember in der Wedemarkhalle in Wedemark-Mellendorf auf die Crash Eagles Kaarst (NRW), die Bissendorfer Panther (NI), die Berlin Buffalos (BE), den HC Merdingen (BW), die Salt City Boars Lüneburg (NI) und die Fireballs Sterkrade (NRW).

Bei den Junioren ist mit dem bayerischen Meister TV Augsburg eine zweite Mannschaft aus der heimischen Meisterschaft mit dabei. Außerdem trifft der IHC am 14. und 15. Dezember in der Sporthalle Süd in Duisburg auf die Crash Eagles Kaarst, die Duisburg Ducks (beide NRW), die Bissendorfer Panther, die TSG Bergedorf Lizards (HH), die Rhein-Main Patriots aus Assenheim (HE) und die Dragons Heilbronn.
In der Vergangenheit konnten Attinger Mannschaften immer wieder bis aufs Podest vordringen. Erstmals nahm eine Attinger Mannschaft 2006 an einem nationalen Titelkampf teil, seither haben acht Teams den Club national vertreten. Mehrmals konnte schon ein dritter Platz erreicht werden,

Auch bei den Schiedsrichtern ist der IHC in der Bundesliga vertreten. Die ISHD hat am Freitag die beiden Kader für die Bundesligen bekannt gegeben. Dabei sind erneut Mario Gigler (A-Pool) und Thomas Raidl (B-Pool) vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.