Etwas unglücklich sind die Junioren der Skating Bears nach dem zweiten Play-Off-Halbfinalspiel gegen den klaren Favoriten Crash Eagles Kaarst (Hinspiel 16:5) mit 7:6 ausgeschieden. Mit einer starken kämpferischen Teamleistung kamen die Bears nach einem 0:3 Rückstand wieder ins Spiel zurück, verkürzten vor der ersten Drittelpause auf 2:3. Im Mittelabschnitt ging es hin und her, Kaarst baute zunächst die Führung wieder aus, doch die Bears arbeiteten weiter gut und lagen nach dem zweiten Drittel immer noch nur mit einem Tor hinten, 5:6. Im Schlussabschnitt schafften die Skating Bears den Ausgleich und machten sich schon berechtigte Hoffnung auf die Verlängerung als der überragende Kaarster Nationalspieler Timo Dietrich 50 Sekunden vor dem Ende die gesamte Abwehr der Bears narrte vor das CSC Tor passte, wo ein Einschuss bereiter Kaarster Stürmer unbedrängt zum 6:7 einnetzen konnte. Damit sind die Eagles im Finale um die NRW-Meisterschaft. Für die Junioren der Skating Bears ist damit ebenso wie für die Schüler, die gegen die Fireballs Sterkrade 1:3 und 0:4 unterlagen, im Halbfinale Endstation. Die Skating Bears gratulieren beiden Teams zum Einzug ins Finale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.