Am Samstag um 19.00 Uhr müssen die Skating Bears in der 1. Bundesliga bei den Samurai Iserlohn antreten. Beide Teams konnten am vergangenen Wochenende ihren Saisonstart positiv gestalten. Während die Skating Bears gegen Aufsteiger Bremerhaven Whales einen letztlich klaren 7:2 Sieg einfahren konnten, hatten es die Samurai bei ihrem 7:5 Auswärtssieg in Assenheim etwas schwerer. Samurai-Trainer Robin Eckert hat ein perfekt eingespieltes Team und wird mit seiner Truppe wieder eine gewichtige Rolle im Kampf um die Meisterschaft spielen. Bereits in der vergangenen Saison steigerten sich die Samurai von Spiel zu Spiel und konnten erst im Halbfinale vom Deutschen Meister TV Augsburg gestoppt werden. Es wird daher sicher ein interessantes Spiel in der Heidehalle in Iserlohn geben, wenn sich nicht bei den Bears die Grippewelle weiter ausdehnt.

Am Wochenende fehlten bereits Wasja Steinborn und Tim Gregorie. Am Dienstag meldete sich dann Sebastian Eloo krankheitsbedingt vom Training ab. Trainer Harald Holthausen kann im Notfall aber auf einige starke Spieler aus dem zweiten Herren Team zurückgreifen. Maximilian Wilk zeigte bereits gegen Bremerhaven eine starke Partie und ist im Erstligateam nicht nur ein Lückenfüller, sondern eine echte Alternative.

PM: Skating Bears

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.