Mit der Schließung der Ratinger Eishalle, der Spiel- sowie Trainingsstätte der Ratinger Ice Aliens, war der Verein in seiner Existenz mehr als bedroht – in dieser schwierigen Zeit kam Hilfe von vielen Seiten. Am 4. Januar 2014 feierten die Aliens dann ihre glückliche Rückkehr in die alte Heimat mit einem erfolgreichen All Star Game und entschieden sich im Anschluss daran, die Hilfe, welche sie in schwierigen Zeiten erfahren haben, zurück zu geben.

Aktion Unfallopfer „Lausitzer Füchse“ Foto: Adrian Urbanek (www.bilder-urbanek.de)
Aktion Unfallopfer „Lausitzer Füchse“ Foto: Adrian Urbanek (www.bilder-urbanek.de)

Das Organisationsteam „All Star Game 2014“ der Ratinger Ice Aliens versteigerte in Zusammenarbeit mit Eishockey NEWS das All Star Game-Trikot von Jiri Smicek. Die Spende ist für die Verletzten und Hinterbliebenen des Kleinbus-Unglücks, bei dem Fans der Lausitzer Füchse auf der Heimfahrt von einem Auswärtsspiel schwer verunglückten. Neben anderen Beispielen zeigte sich auch hier, „…wie groß die Solidarität in der Eishockeyfamilie ist“, äußerte sich Stavros Mitakidis, aus dem Organisationsteam des Ratinger All-Star-Games, zu dieser Spendenaktion.

Zusätzlich zum Versteigerungserlös über Eishockey NEWS konnte noch ein Scheck mit Spenden des All Star-Orgateams, der Ratinger Ice Aliens sowie weiterer Spender beim Heimspiel gegen den Neusser EV am Freitag, den 31.01.2014 übergeben werden. Als Dankeschön für die Ersteigerung des Smicek-Trikots erhält der Ersteigerer zu seinem Trikot zwei VIP-Karten für ein Ice Aliens-Heimspiel seiner Wahl (Saison 2013/2014) geschenkt und der Verein wird sich darüber hinaus bemühen, Jiri Smicek als weiteren Gast für diesen Termin zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.