Am Freitagnachmittag konnten die Ice Aliens die Fortsetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes verkünden. Nach einem sehr konstruktiven Gespräch mit dem Beigeordneten Rolf Steuwe und dem Leiter des Sportamtes, Jörg Arndt, lag die Zusage der Stadt Ratingen für die Anmietung von Eiszeiten in den umliegenden Stadien vor. Details werden in den nächsten Tagen abgeklärt, aber bereits nach Weihnachten wird der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. „Sicherlich wird es am Anfang zu einigen logistischen und organisatorischen Problemen kommen, aber wir sind froh, dass die Stadt Ratingen uns so toll unterstützt“, freut sich Dr. Kay Adam, der 1. Vorsitzende der Ice Aliens. Bei einigen Spielen wird man das Heimrecht tauschen, so spielen bereits am Wochenende die Jugendmannschaft in Moers und die Junioren in Herne.

„Über die weitere erforderliche finanzielle Unterstützung wird derzeitig bei der Stadt Ratingen intern beraten und wir erwarten eine abschließende Entscheidung der Stadt spätestens zu unserer Informationsveranstaltung für den Nachwuchs am 09. Januar“, erklärte Schatzmeister Rainer Merkelbach. Ein entsprechendes Zahlenwerk wurde der Stadt übergeben. Da der Spiel- und Trainingsbetrieb mit allen Mannschaften wieder aufgenommen wird es auch kein Sonderkündigungsrecht für die Spieler und Spielerinnen geben. Die Januarbeiträge werden nach abschließender Klärung verspätet erst in kw02/2013 eingezogen werden. „Der Spiel- und Trainingsbetrieb wird fortgesetzt und nach der großen Solidarität, die wir aktuell von außerhalb erfahren, müssen wir jetzt als Verein noch enger zusammenrücken und die kommenden drei Monate durchstehen“, wünscht sich Manfred Lang, der 2. Vorsitzende. „Sicherlich haben wir Verständnis für Spieler- und Spielerinnen, die auch mal bei anderen verein mittrainieren, aber als Ice Aliens müssen und werden wir mit allen Mannschaften weiter spielen und sportlich um die Plätze kämpfen“.

Über weitere Neuigkeiten wird der Verein immer zeitnah informieren.

Pressemitteilung: Ratinger Ice Aliens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.