Skating Bears Logo groß JPGDie 1. Herren der Skating Bears und auch die Junioren haben vor der Sommerpause noch ein hartes Programm zu bewältigen. In der 1. Bundesliga müssen die Bears zunächst am Freitagabend um 20 Uhr bei den Crash Eagles Kaarst antreten. Im Hinspiel konnten die Bears ein knappes 7:6 über die Zeit retten. Während die meisten sich nach dem Viertelfinalspiel Deutschland gegen Frankreich bei diversen Parties, Public-Viewings vergnügen, wird es in der Stadtpark-Halle in Kaarst anders heiß hergehen. Die Crash Eagles wollen den Abstand an die Skating Bears und an die Nichtabstiegsplätze verkürzen, während die Bears den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht verlieren wollen. Daher werden beide Teams voll konzentriert zu Werke gehen und alles geben, um die Punkte einzufahren. Die Bears haben in den vergangenen spielen starke Leistungen gezeigt und hatten viel Pech im Abschluss, am vergangenen Sonntag gegen Duisburg musste das Team von Coach Thomas Spinnen im letzten Drittel dem Doppelspielwochenende Tribut zollen, Kaarst hingegen schnuppert nach dem Sieg in Uedesheim wieder Morgenluft, so dass ein rassiges Spiel zu erwarten ist. Bei den Skating Bears ist der Einsatz von Florian Lintorf wegen einer Fußverletzung fraglich.

Am Sonntag um 16 Uhr müssen die Skating Bears dann im Pokal-Viertelfinale bei der zweiten Mannschaft der Essen Rockets antreten. Diese spielen in der Regionalliga Mitte und stehen dort im gesicherten Mittelfeld. Favoriten sind hier die Skating Bears, die aber auf keinen Fall die Rockets 2 unterschätzen dürfen.

Ob die Junioren-Spieler hier eingesetzt werden können ist noch fraglich, denn diese spielen um 13 Uhr im Pokal-Halbfinale in Kaarst. Dort müssen sie sich mächtig anstrengen, wenn sie das Pokalendspiel in Krefeld erreichen wollen. Nach dem 16:6 im Saison-Hinspiel für Kaarst sind diese natürlich Top-Favorit, die CSC-Junioren klarer Außenseiter.

Auch die Schüler der Skating Bears stehen im Pokal-Halbfinale. Ihr Spiel gegen die Duisburg Ducks findet bereits am Samstag um 11 Uhr in der Horkesgath-Arena statt. Hier sind die Bears klarer Favorit, da sie die beiden Liga-Spiel klar mit 18:3 und 22:0 gewonnen haben. Die Schüler haben also sehr gute Chancen das Pokalendspiel im September zu erreichen.

Eine Woche darauf müssen dann sowohl die 1. Herren in der 1. Bundesliga (18.30 Uhr) als auch die Junioren 1 (16 Uhr) in Bissendorf bei den Panthern antreten. Für die 1. Herren ist dies ein weiteres Endspiel gegen einen Konkurrenten um einen der Nicht-Abstiegsplätze. Die Junioren hingegen wollen mit einem Sieg in die Play-Off-Ränge vorstoßen. Am Tag des Fußball-WM-Finales, Sonntag, 13.07.2014, haben die Skating Bears dann ihr letztes Spiel vor der Sommerpause. Um 15 Uhr geht es dann zum Rückspiel zu den Samurai Iserlohn. Das Hinspiel hatten die Bears nach langer Führung letztlich sehr unglücklich mit 5:7 verloren.

Datum Uhrzeit Liga Spiel Ergebnis
04.07.14 20:00 1.BL Crash Eagles Kaarst I – Crefelder SC I

_:_

05.07.14 11:00 PS Crefelder SC I – Duisburg Ducks I

_:_

06.07.14 16:00 PH SHC Rockets Essen II – Crefelder SC I

_:_

06.07.14 13:00 PJun Crash Eagles Kaarst I – Crefelder SC I

_:_

12.07.14 18:30 1.BL Bissendorfer Panther I – Crefelder SC I

_:_

12.07.14 16:00 1.JLW Bissendorfer Panther I – Crefelder SC I

_:_

13.07.14 15:00 1.BL Samurai Iserlohn I – Crefelder SC I

_:_

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.