Stephan Kreuzmann und Malte Rütten klären akrobatisch gegen Thimo Dietrich - © by NRW Hockey (DR)
Stephan Kreuzmann und Malte Rütten klären akrobatisch gegen Thimo Dietrich – © by NRW Hockey (DR)

Uedesheim. (MR) Das erste Bundesliga-Saisonspiel der Uedesheim Chiefs war gleichzeitig das erste Kreisderby gegen die Crash Eagles Kaarst – mit ein paar pikanten Kaderstellungen. So hat der Goalie der Chiefs, Malte Rütten, in der vergangenen Saison in Kaarst den Kasten gehütet, während Kosta Langer (jetzt Kaarst) im Vorjahr bei den Junioren der Chiefs gespielt hat. Außerdem standen sich auf dem Feld mit Sascha Drehmann und Malte Rütten (Chiefs) sowie Max Bleyer, Thimo Dietrich und Tim Dohmen (Kaarst) Spieler gegenüber, die in Eishockey gemeinsam für den Neusser EV auf Punktejagd gehen, auch der neue Co-Trainer der Chiefs, Daniel Benske, ist für den NEV hinter der Bande tätig. So war es ein Wiedersehen mit vielen „alten“ Bekannten.

Jakob Matzken und Felix Wuschech im Bodenzweikampf - © by NRW Hockey (DR)
Jakob Matzken und Felix Wuschech im Bodenzweikampf – © by NRW Hockey (DR)

Doch die Bekannten schenkten sich in diesem spannenden, aber nicht hochklassigen Spiel nichts. Es waren die Gäste, die früh den ersten Treffer markieren konnten (Bleyer, 2.), die Chiefs benötigten eine Überzahl, um diesen Vorsprung auszugleichen (Eefting, 4.). Nachdem die Crash Eagles die Treffer 2 und 3 vorgelegt hatten (Langer, 9. und Dietrich, 17.), hatten sie das Spielgeschehen ziemlich an sich gerissen, hinzu kam, dass Rütten bei seinem ersten Einsatz als Nachfolger des langjährigen Vielspielers Olli Derigs (Zitat Olli: Das ist ein komisches Gefühl: das ist das erste Mal, dass ich ein Spiel nicht spiele) offenbar von großer Nervosität gepackt war.

Die Chiefs begannen den mittleren Abschnitt in Unterzahl, und auch die Gäste konnten diese Strafzeit ausnutzen. Eine Rangelei vor dem Tor, bei der Kaarsts Felix Wuschech dem Gegenspieler ins Gitter gegriffen hatte, brachte den Eagles eine fünfminütige Unterzahl, in der die Hausherren zwei Tore aufholen konnten. Und zur Spielmitte hatte Marco Hellwig für seine Farben ausgeglichen. Es folgte wieder eine Führung für Kaarst – Ausgleich der Chiefs, dazwischen haderten beide Teams mit den Schiedsrichterentscheidungen, wenn ab und zu ein Spieler an der Bande liegen blieb und nichts gepfiffen wurde.

Stephan Kreuzmann verwandelt den entscheidenden Penalty gegen Philipp Inger - © by NRW Hockey (DR)
Stephan Kreuzmann verwandelt den entscheidenden Penalty gegen Philipp Inger – © by NRW Hockey (DR)

Den Schlussabschnitt begannen wieder die Raubvögel erfolgreich, und sie legten in den folgenden 9 Spielminuten weiter vor, sodass die Uedesheimer ein weiteres Mal mit drei Treffern im Rückstand waren. In der Auszeit zur Drittelmitte wurden die Reihen der Chiefs umgestellt und zwar erfolgreich: zunächst Jakob Matzken in den Knick erzielte das 6:8. Doch es gestaltete sich schwierig, näher heranzukommen, zumal Kreuzmann nochmals auf die Strafbank musste. Und gegenüber blieben Bleyer, Dietrich und Langer immer gefährlich, sodass in der Schlussphase nicht einmal Goalie Rütten für einen weiteren Feldspieler Platz machen konnte. Doch dann kam Kreuzmann, der in den Sturm gerückt war. Erst erzielte er das Tor zum 7:8 (57:01), dann schloss er eine mustergültige Staffel über Jakob Matzken – Robert Eefting zum Ausgleich ab (58:19)! Beide Teams versuchten nochmals alles, um in der regulären Spielzeit den Sieg für sich zu beanspruchen, doch es sollte nicht reichen. Und so teilte man sich zunächst die Punkte, was sicher auch nach dem Spielverlauf verdient war. Für den Zusatzpunkt mussten anschließend im Shoot Out alle 10 Spieler antreten, und es war mit Stephan Kreuzmann der letzte Schütze der Riege, der dem Eagles-Goalie Philipp Inger keine Chance ließ und dafür sorgte, dass der Zusatzpunkt im Chiefs Garden blieb.

Es trafen: Eefting, Scheu, Schmitz, Hellwig, Johannes Matzken, Jakob Matzken, Kreuzmann (3) für die Chiefs und Bleyer (2), Langer (2), Dietrich (4) für die Eagles. 

Alle Fotos vom Spiel (C) by Detlef Ross: http://bit.ly/1aVOH5G

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.