Uedesheim. (MR) In einem spannenden und zum Ende hin sehr engen Match besiegten die Uedesheim Chiefs am Sonntag die Gäste aus Essen, die sich auf Auswärtstour im Rhein-Kreis Neuss befanden und am Vortag bereits gegen Kaarst angetreten waren, verdient mit 8:7 (2:2 / 4:2 / 2:3) und zogen in der Tabelle wieder an Essen vorbei.

Laufduell zwischen Denis Nimako und Roy Prince

Nach einer Warmlaufphase mit den ersten Chancen auf beiden Seiten eröffneten die Gastgeber den Torreigen: Tim Schmitz (5. Min.) in Überzahl mit einem Strahl aus dem Rückraum, Robert Linke (7. Min.) auf Zuspiel von Hellwig. Die erste Strafe traf die Chiefs, und in Überzahl war Essens Stöckhardt erfolgreich (12.), wie auch dem Ausgleich durch Bürgers (17.) eine Strafe vorausging. Trotz hartem Kampf in den Bandenecken ging es ausgeglichen in die erste Pause.

Nach Wiederbeginn scheiterte Höfgen mit seinem Bauerntrick an Gästegoalie Voigt, und Bürgers gegenüber verpasste einen aussichtsreichen Querpass vor Olli Derigs Tor. Dass Chiefs-Verteidiger Tim Schmitz nach knapp 26 Spielminuten die Strafbank aufsuchen musste, brachte den Gästen nicht die erhoffte Führung, denn Robert Eefting konnte einen Konter zur erneuten Führung für die Chiefs vollenden, ehe Essens kommunikativer Regisseur Christian Nieberle sich für 2 + 10 Minuten das Spiel von außerhalb der Spielfläche anschauen durfte. Bei 3 gegen 3 Spieler sowie anschließend in Überzahl war Uedesheims Trainersohn Marco Hellwig gleich doppelt erfolgreich (28.), was aber zur Spielmitte Lars Wegener und Peer Scheiff (35., in Überzahl) wieder freundlicher gestalten konnten aus Gästesicht. Christoph Clemens stellte in Überzahl einen 2-Tore-Vorsprung wieder her (37.), den Voigt für Essen bis in die Pause rettete.

Stephan Kreuzmann war nach seinem Siegtreffer kaum einzufangen

Die Rockets kamen raketengleich aus dieser zurück, und nach nur 28 Sekunden war Derigs im Chiefsgehäuse ausgespielt (Hüsken). Im 2 auf 1 Konter setzte Hüsken wenig später gar den Ausgleich (44.), doch keine Zeigerumdrehung später waren die Chiefs wieder vorn (Höfgen, 45.). Hier wechselten die Gastgeber den Goalie, und Malte Rütten hatte einiges zu tun, denn die Chiefs beschränkten sich jetzt in diesem intensiven Spiel mehr darauf, den knappen Vorsprung zu halten. Der Ausgleich fiel aber doch, da waren sich Rütten und Kollege Linke nicht einig, als Torschütze durfte sich Bürgers feiern lassen (58.). Bei der letzten Auszeit redete Ersatz-Coach Nico Albrecht dem seinen Chiefs nochmals ins Gewissen, und nachdem bei drei Schüssen der Gästegoalie schon ein wenig wackelte, nahm Kapitän Stephan Kreuzmann die Sache in die Hand, behielt im Bandenzweikampf die Oberhand sowie das Spielgerät, welches er kompromisslos in den Winkel zimmerte – 27 Sekunden vor der finalen Sirene. Dass Gästegoalie Voigt seinen Platz für einen 5. Feldspieler für verbleibende 20 Sekunden räumte, brachte den Gästen keinen Punktgewinn mehr.

So konnten die Uedesheim Chiefs in diesem „4-Punkte-Spiel“ gegen den Tabellennachbarn triumpfieren und die Rockets wieder überholen, die am Samstag kurzfristig vorbei gezogen waren.

Bilder vom Spiel by Rossi-Micha

Autor & Fotos by http://www.rossi-micha.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.