Marvin Moch wechselt von den Mighty Dogs Schweinfurt nach Ratingen

Ratinger Ice AliensKurz vor den ersten Testspielen konnten die Ice Aliens nun noch die vakante Position in der Offensive besetzen. Mit mit dem 22-jährigen Marvin Moch wechselt jetzt kein Unbekannter an den Sandbach.

Bis 2010 durchlief er die Nachwuchsmannschaften der DEG und kam in den Spielzeiten 2008/2009 und 2009/2010 auch zu 65 Einsätzen für die DEG 1b, bei denen er insgesamt 72 Punkte erzielen konnte. Nach einem Intermezzo in Bad Kissingen spielte er 2012/2013 für die Mighty Dogs Schweinfurt in der Oberliga Süd.

Marvin Moch hat in den letzten Tagen bereits mehrfach mit den Ice Aliens trainiert und konnte Trainer Janusz Wilczek dabei von seinen Fähigkeiten überzeugen. ”Er passt von seinem Spielstil und auch von seinem Charakter gut in unsere Mannschaft” äußerte sich der Trainer, der nun neben den Torleuten auf acht Verteidiger undinsgesamt dreizehn Stürmer zurückgreifen kann. Am Dienstagabend konnte dann der Vertragsabschluß perfekt gemacht werden.

Die Kaderplanungen der Ice Aliens sind damit zunächst abgeschlossen.

Sommerfest der Ice Aliens am Sonntag, 15. September 2013

Der Saisonstart ist in greifbarer Nähe und deshalb soll die neue Saison in Form des diesjährigen Sommerfest eröffnet werden. So laden die Ratinger Ice Aliens am Sonntag, 15. September 2013 ab 15:00 Uhr zum Sommerfest /Saisoneröffnung (auf dem Gelände der griechischen Gemeinde, Hauserring 1 in Ratingen) ein. Die Vereinsmitglieder und Gäste werden mit entsprechenden Spezialitäten und Getränken durch die griechische Gemeinde versorgt.

Am späteren Nachmittag, werden dann die Mannschaften der Ice Aliens für die kommenden Saison den Gästen und Fans vorgestellt. Der Nachmittag und Abend bietet allen Mitgliedern, Sponsoren, Fans und Freunde des Vereins, die Möglichkeiten sich direkt aus erster Hand über das Ratinger Eishockey zu informieren und sich untereinander auszutauschen.Sommerfest

Das Trainingscamp 2013 der Ratinger Ice Aliens

Ratinger Ice AliensAn den letzten 2 Wochenenden fand das Trainingscamp der Ratinger Ice Aliens statt. Der Vorstand hatte hierfür am Sonntag, 25.08.; Samstag, 31.08. und Sonntag, 01.09.2013 die Eishalle in Dinslaken angemietet. Somit bekamen alle Nachwuchs-, Damen- und Seniorenmannschaften zusätzlich zum angelaufenen Trainingsbetrieb, die Möglichkeit in den Sommerferien, und damit weit vor den meisten anderen Teams in NRW, auf dem Eis zu stehen. Morgens und mittags trainierten die Bambini´s, Knaben, Schüler sowie die Damen und abends hatte die 1b- und Oberligamannschaft Trainingseinheiten auf dem Eis. Zwischen den Trainingseinheiten absolvierten bis zu 7 (!!!) Torhüter ein extra Torwarttraining mit 1b- und Torwarttrainer Frank Pribil.

Während des Trainingscamp boten die Ice Aliens wieder eine Sporttauglichkeitsuntersuchung an, die vom Sportobmann und Sicherheitsbeauftragtem Christoph Lasarzick in Zusammenarbeit mit drei Ärzten, die diese Untersuchungen ehrenamtlich und damit für alle Aktiven kostenlos, durchgeführt wurde. Nach den anstrengenden Trainingseinheiten, wurden die Teams mit einem reichhaltigem Mittagessen versorgt. Alle Beteiligten, Trainerinnen und Trainer, sind mit den insgesamt 3 Trainingstagen beim Camp mehr als zufrieden. Zu dem bedankt sich der Vorstand bei den Eishallen Betreibern in Dinslaken für die Nutzung der Eishalle an den 3 Tagen.

„Die Resonanz und die Stimmung unter den Beteiligten besonders den Aktiven war sehr gut und zeigt uns, dass das Camp ein wichtiger Bestandteil unserer Vorbereitung ist“ so Manfred Lang 2. Vorsitzender.

Somit gehen alle Teams gut vorbereitet in den regulären Trainingsbetrieb.

Stadtwerke Ratingen fördern auch 2013/2014 den Eishockeynachwuchs

Ratinger Ice AliensSeit mehreren Jahren sind die Stadtwerke Ratingen bereits ein wichtiger Förderer des Ratinger Eishockeynachwuchses und nun wurde auch die Fortsetzung der Zusammenarbeit für die kommende Spielzeit vereinbart.

”Gerade in dem schwierigem Umfeld ohne Trainings- und Spielmöglichkeiten in der eigenen Stadt freuen wir uns, dass uns die Stadtwerke Ratingen auch weiterhin unterstützen”, freut sich Dr. Kay Adam, der 1.Vorsitzende des Ice Aliens. ”Ohne diese Sponsoren wäre es auch gar nicht möglich, diesen kostenintensive Sport zu fördern”.

Ratinger Ice Aliens: Thorsten Gries spielt vorerst kein Eishockey mehr

Das lange warten um Thorsten Gries hat ein trauriges Ende. Auf Grund seiner beruflichen Neuorientierung, wird der Stürmer und Publikumsliebling vorerst kein Eishockey mehr spielen und somit auch nicht für die Ratinger Ice Aliens in der Oberliga auflaufen.

Allerdings stehen dem 1,68m großen Angreifer weiterhin alle Türen in Ratingen offen! Thorsten Gries erzielte in 100 Spielen für Ratingen 57 Tore und 79 Vorlagen. Der Vorstand bedauert die Entscheidung, wünschen Ihm aber alles Gute auf seinem beruflichem Weg.

Nach seiner Absage, sind die Aliens weiter auf der Suche nach Verstärkungen für den Angriff und haben auch schon erste Gespräche geführt.

#IceAliens