Die deutsche U19 Inline-Skaterhockey Nationalmannschaft tritt am Wochenende des 02./03. November 2013 ihre Mission Titelverteidigung an. Gegen Gegner aus Großbritannien, Dänemark und der Schweiz werden auch Akteure der Düsseldorf Rams die Auswahl verstärken. Mit Max Meyer und Sebastian Schmidt stehen routinierte Akteure im Kader, welche im letzten Jahr bereits den EM Titel im dänischen Aarhus erringen konnten. Darüber hinaus wird Mike Grabs ebenso sein Debüt geben, wie Caro Walz, welche als Torhüterin in der U19-Nationalmannschaft aktiv sein wird.

Trainiert wird die Mannschaft von RAMS-Coach Michael Klein, welcher im elften Jahr als Trainer der U19 den nun neunten Titel anpeilt. Es wäre der 5. Titel in Folge und der insgesamt 11. Titel für eine deutsche U19-Auswahl seit 1997. Das die Erfolgsgeschichte des deutschen U19-Inline-Skaterhockey kein Selbstläufer ist, stellt Michael Klein klar heraus. „Wir agieren seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau und schaffen es regelmäßig, uns durch professionelle Arbeit einen Vorteil zu verschaffen, insbesondere gegen die starke Auswahl aus der Schweiz, wo Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden“. Die U19 sieht sich in dieser Endrunde mit den vier Topmannschaften aus Europa unter Zugzwang. Die Briten und die Schweizer stellen traditionell sehr starke Mannschaften und werden der Mannschaft alles abverlangen.

„Das Ziel ist wie immer der Finaleinzug, alles andere ist Zugabe. Wir müssen uns den Erfolg auch in diesem Jahr wieder hart erarbeiten und alles muss zusammenpassen“, so Michael Klein. Das Turnier startet am Samstag den 02.11. um 09.30 Uhr und endet am 03.11 ab 16.00 Uhr mit dem Finale. Der ISCD Düsseldorf RAMS als Ausrichter und der deutsche Verband ISHD freuen sich über zahlreiche Zuschauer .

Spielplan:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.