Am 14. und 15. Juni müssen die Rogues zwei Spiele binnen 18 Stunden absolvieren. Am Samstag (17 Uhr, Goerdeler Gymnasium) treffen die Rogues vor heimischer Kulisse auf die Rockets III aus Essen. Essen belegt zurzeit den vorletzten Tabellenplatz und konnte erst zwei Siege erringen. Da sich die Rockets jedoch bisher dadurch auszeichneten, wenige Gegentore zuzulassen, müssen die Rogues sehen, dass sie ihre Chancenauswertung, im Vergleich zu den Spielen gegen Iserlohn und vor allem gegen Uedesheim, wieder verbessern.

Am Sonntag geht es dann nach Bochum, Spielbeginn ist bereits um 11 Uhr morgens. Auch das Tabellenschlusslicht darf nicht unterschätzt werden, da die Lakers II Zuhause immer mit einem stärkeren Kader antreten, als auswärts. Ein Schützenfest wie im Hinspiel in Paderborn (18:2) darf also nicht erwartet werden.

Für die Rogues sind an diesem Wochenende aber 6 Punkte Pflicht, da man als ungeschlagener Tabellenführer mit Aufstiegsambitionen gegen den Vorletzten und Letzten der Tabelle spielt. Die Rogues müssen vor allem versuchen, ihre starke Leistung aus dem Pokalspiel gegen Erstligist Uedesheim zu bestätigen. Wenn dies gelingt und gleichzeitig die Chancenauswertung verbessert wird, sollten zwei Siege gegen Essen und Bochum im Bereich des Möglichen liegen.

Weiter geht es dann erst am 3. August bei den Sauerland Steelbulls II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.