Logo U20 WM WienWien. (MR) Damit wäre die erste Überraschung perfekt! Norwegen, vor der WM als stärkster Konkurrent Deutschlands um den Wiederaufstieg eingeschätzt, unterliegt Gastgeber Österreich.

Norwegen startete gleich mit viel Druck nach vorne und konnte bereits nach 115 Sekunden durch einen Schuss aus spitzem Winkel in Führung gehen. Diese hielt aber nicht lange, denn die Hausherren nutzten eine Quasi-Überzahl, als ein Norweger hinter dem eigenen Tor nach Bandenkontakt erst mal liegenblieb bzw. mühsam zur Bank humpelte. Das Spiel lief unterdessen weiter und in die andere Richtung, und nur 44 Sekunden nach der Führung war diese wieder nichtig. Als nur weitere zwei Minuten später die Österreicher nochmals erfolgreich waren, hatten sie das Momentum auf ihrer Seite, sie ließen Norwegen phasenweise überhaupt nicht zum Zug kommen. Nachdem die Wikinger dann aber doch den Ausgleich erzielt hatten (14. Min.), nahm ihr Coach etwas überraschend eine Auszeit. In Überzahl konnte Norwegens Kapitän Ludvig Hoff zum dritten Male einlochen, es war ebenfalls sein dritter Treffer im Turnier.

Im mittleren Abschnitt ging es hin und her, doch kein Treffer wollte fallen. Das passierte erst im Schlussabschnitt, Österreich konnte das Spiel zunächst ausgleichen (48.) und sieben Minuten später gar drehen. Norwegen warf nochmals alles nach vorne, nahm den Goalie zugunsten des sechsten Feldspielers vom Eis, doch es reichte nicht mehr. Österreich hat damit bereits einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht, während Norwegen für die restlichen Spiele zum Siegen verdammt ist und auf Schützenhilfe hoffen muss, um weiter vom Aufstieg zu träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.