Logo U20 WM WienWien. (MR) Lange Zeit sah es so aus, als würden die favorisierten Letten gegen Aufsteiger Kasachstan untergehen. Nach gut fünf Spielminuten hatten die Kasachen das erste Mal den Goalie überwunden, zur Mitte des ersten Drittels stand es bereits 2:0 für Kasachstan. Lettland schien völlig von der Rolle, hingegen Kasachstan konstruktiver und vor allem schneller – im Kopf und auf den Schuhen. Als Lettlands Filips Buncis in der 16. Spielminute mit Spieldauer vom Eis gestellt wurde, wollte man keinen Cent mehr auf den Favoriten wetten.

Auch im mittleren Abschnitt passierte bei 8:12 Torschüssen nichts für die Anzeigetafel. Man bereitete sich bereits auf die zweite Pause vor, als es doch noch im Kasten der Kasachen rappelte und Ponomarenko in Überzahl auf 1:2 verkürzen konnte. Das hatte Lettland wohl den benötigten Schub gegeben, denn sie kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Jetzt waren die Spielanteile genau anders herum, und aus 13 Torschüssen machten die Balten vier Treffer! Da auch Kasachstan nochmals erfolgreich war, stand am Ende ein 5:3 auf den Tableau – und die Letten halten sich ebenfalls alle Optionen für den Aufstieg offen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.