MOSKITOS halten das Spiel lange offen

Dominic Huch hielt die Mannschaft mit starken Paraden lange im Spiel (c) Moskitos-Essen / D.Unverferth

Gegen den favorisierten EC Bad Nauheim hielten die MOSKITOS das Spiel bis in das zweite Drittel hinein offen, lagen sogar zunächst mit 1:0 in Führung. Am Ende sollte es nicht für die Überraschung gegen Bad Nauheim reichen. Die Moskitos erwischten einen guten Start in die Begegnung. Mit druckvollem Spiel erarbeitete man sich erste Chancen, konnte aber keinen Erfolg verbuchen. Nach wenigen Spielminuten kamen dann auch die Gäste, die wetterbedingt erst eine Stunde vor Spielbeginn in Essen eintrafen, erstmalig gefährlich vor das Essener Tor. In der Folge sahen die 399 Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, wobei sich kein Team einen Vorteil erspielen konnte. So ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Das zweite Drittel begann viel versprechend. Michael Budd, der vor dem Spiel zum Spieler des Monats November geehrt wurde, traf gegen Thomas Ower zum umjubelten 1:0. Es dauerte allerdings nicht lange, da konnte Bad Nauheim ausgleichen. In der 26.Minute traf Konstantin Firsanov zum 1:1. Die erste und einzige Überzahl wussten die Gäste kurze Zeit später durch Alexander Baum zum 1:2 zu nutzen. Das Team aus Hessen erspielte sich jetzt einen leichten Vorteil, doch der starke Dominic Huch im Essener Tor ließ zunächst mit guten Reaktionen keinen weiteren Treffer zu. Als gegen Drittelende in Überzahl die Chance auf den Ausgleich bestand, ging der Schuß nach hinten los. Harry Lange erhöhte aus kurzer Distanz auf 1:3, 39.Minute.

Sebastian Pigaché wurde zum Spieler des Abends auf Essener Seite gewählt (c) Moskitos-Essen / D.Unverferth

Im letzten Drittel sorgte Patrick Strauch dann mit zwei Treffern (42. und 48.Minute) für die Entscheidung. Die Moskitos gaben allerdings nicht auf und versuchten weiter nach vorne zu spielen. Mit Erfolg, denn Joe Koudys konnte in der 50.Minute zum 2:5 einschießen. In der Schlussphase ließ sich Bad Nauheim nicht mehr in Bedrängnis bringen. Durch Treffer von Harry Lange (57.Minute) und Daniel Oppolzer (59.Minute) erhöhten die „Roten Teufel“ sogar noch auf 2:7, womit der Sieg vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch ausfiel.

Trainer Markus Berwanger attestierte seinem Team einen guten Kampf: „Wir haben ein gutes Spiel gesehen und den Bad Nauheimer haben wir über 40 Minuten einen guten Kampf abgeliefert. Die Fans sehen vom Team Einsatz und wir versuchen uns Chancen zu erarbeiten. Allerdings machen wir auch Fehler und die bestraft ein stark besetztes Team wie Bad Nauheim gnadenlos.“
Am Sonntag müssen die Moskitos bei den Bulldogs in Königsborn antreten. Um 18:30 Uhr geht es in Unna um ganz wichtige Punkte im Kampf um den achten Platz.

Moskitos Essen – EC Bad Nauheim 2:7 ( 0:0 | 1:3 | 1:4 )
Die Tore: 1:0 (23.) Budd, 1:1 (26.) Firsanov, 1:2 (28.) Baum (PP1), 1:3 (39.) Lange (UZ1), 1:4 (42.) Strauch, 1:5 (48.) Strauch, 2:5 (50.) Koudys, 2:6 (57.) Lange, 2:7 (59.) Oppolzer

Strafzeiten: Moskitos Essen 2 Bad Nauheim 8
Zuschauer 399
Schiedsrichter Engelmann
Spieler des Abends:
Moskitos Essen: Sebastian Pigaché
Bad Nauheim: Patrick Strauch

PM: Moskitos Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.